Outfit: Der holprige Jahresstart

13. Januar 2022 von in

Mantel – & other stories, Overshirt – Zara (alt, ähnliches hier), Tshirt – Arket, Shorts – Black Palms (ähnliche hier), Strumpfhose – Heroine, Boots – Copenhagen Studios, Tasche – Agneel

Meine größte modische Leisung dieses Jahr war bisher die Outfits von Emily in „Emily in Paris“ und Carrie in „Just like that…“ zu bestaunen und mir zu wünschen, ich wäre fit genug, mich überhaupt mal wieder ädäquat anzuziehen. Die meiste Zeit in den vergangenen zwei Wochen blieb es beim Wunsch. Jogginghose, Leggings und jede Menge Taschentücher für meinen Schnupfen, so sah mein Daily Outfit aus.

Aber jetzt, knapp 14 Tage im neuen Jahr, bin ich endlich wieder einigermaßen gesund und so fit, dass ich nach einer Hunderunde nicht völlig fix und foxi auf dem Sofa liege. Das muss gefeiert werden – und zwar mit einem schönen Outfit.

Und so habe ich mich gestern das erste Mal wieder schön angezogen. Denn es ist tatsächlich so: So gemütlich die Jogginghose ist, nach mehr als drei Tagen in ihr fühle ich mich furchtbar. Sich schön anziehen, sich Gedanken über das eigene Outfit zu machen und selbst im Homeoffice schön angezogen zu sitzen, hilft mir, mich gut zu fühlen. Fehlt eigentlich nur noch meine Sportroutine, aber die lasse ich erst wieder in mein Leben, wenn wirklich alles auskuriert ist.

Warum ich mich für eine Shorts im Winter entschieden habe? 1. Sie ist furchtbar bequem, super warm und macht das Ausruhen auf dem Sofa einfacher. Und 2. Während ich krank war, habe ich meiner heimlichen Leidenschaft „Shopping Queen“ gefrönt. Für mich die perfekte Berieselung zum Entspannen und Auskurieren. In einer Folge in München war das Thema „Style deine neue Shorts“ – und schwupsdiwups hatte ich plötzlich Lust, meine große Shorts-Liebe auch im Winter auszuleben. Funktioniert doch ganz gut, nicht?

Der Start ins neue Jahr war holpriger, als ich ihn mir gewünscht habe. Und so hoffe ich, dass das Jahr jetzt langsam positiv und mit viel Freude seine Fahrt aufnimmt und mich mitzieht. Passiert ist wahrlich wenig, meine Highlights waren die Spaziergänge mit Pepe und das Lesen vieler Bücher. Jetzt hoffe ich, dass mich meine Booster-Impfung kommende Woche nicht nochmal aus den Schuhen kippt und ich dann endlich gesund und wieder besser geschützt zumindest größere Spaziergänge und einen Tee an der frischen Luft genießen kann. Drückt die Daumen. Meine Pläne für die kommenden Wochen: Ich will endlich die Wohnung ausmisten, das blieb leider in den Ferien auf der Strecke. Ich möchte ein paar Ausflüge machen, hoffentlich nochmal Schnee genießen und endlich wieder Zeit mit Freund*innen verbringen.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

2 Antworten zu “Outfit: Der holprige Jahresstart”

  1. Sehr cooles entspanntes Outfit. Hab mich gerade auch erstmal eine halbe Stunde auf der Black Palms Seite verloren. Der Schmuck ist ja auch superschön.

    • Ja, ich mag die Sachen alle sehr gerne! Auch wenn ich eigentlich kein Freund der Influencer*innen-Brands bin, Sandra macht einen wirklich guten Job (ähnlich wie Aylin König :))

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.