Outfit: Die spontane München-Sehnsucht und der immer kleiner werdende Katzensprung

13. Mai 2021 von in

Weite SommerhoseBasic T-Shirt Lederjacke von & Other StoriesVintage LV PochetteSneaker von Salomon


Neulich ist das passiert, wovon ich häufig spreche, was aber in der Realität bislang nicht eintrat. Ich habe so spontan eine Zugfahrt nach München gebucht, fast schon als sei sie ein Taxi, das ich bestellt hätte. Wie eine Eingebung hing das Bedürfnis schwer über meinem Kopf und ließ mir fast keine andere Wahl, als spontan einen Münchentrip zu buchen. Gründe dafür gab es etliche. Die letzten zwei Monate fühlten sich für mich an, als sei ich eine sehr erschöpfte Marathonläuferin kurz vor ihrem Ziel. Angestrengt und erschöpft zugleich hievte ich mich durch die letzte Zeit mit dem Wissen, dass bald eine bessere Saison eintreten würde. Doch die Hoffnung auf eine bessere Zeit beruhigte nicht mein erschöpftes Sein, das einbalsamiert war in allerfeinster Ungeduld. Vielleicht kennt ihr das Gefühl ja und habt die letzten Wochen ähnliche Gefühle durchlebt. Sie waren nicht schön, doch der Katzensprung nach München dafür umso schöner.


Ein Katzensprung war es, denn was sich noch vor drei Jahren wie eine Reise ans andere Ende der Welt anfühlte, ist für mich heute ein kleiner Schritt in den Süden. München und Berlin fühlen sich nicht mehr so weit weg an, je länger ich weg bin. Die Distanz wird immer kleiner, sowohl mit der schnellen Zuganbindung, aber auch mit dem beruhigenden Wissen, dass mein Heimatort gerade mal vier Stunden entfernt ist. Was ich brauchte, war meine Familie, meine engsten Freundinnen und eine Stadt, die ich in und auswendig kenne. Gefüllt mit Menschen, bei denen ich mich wohl fühle und mich im Selbstmitleid suhlen kann. Nach einer kurzen Suhlerei nämlich trat genau das ein, was ich mir von meinem München-Trip erhoffte: Gute Laune und Vorfreude auf die anstehende, sorglosere Zeit in Berlin.

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Outfit: Die spontane München-Sehnsucht und der immer kleiner werdende Katzensprung”

  1. Liebe Amelie,
    kann dein Gefühl sehr gut verstehen! Ich bin aus Stuttgart und mir gehts ähnlich, wenn ich an die Städte München und Berlin denke, in denen auch Freunde von mir leben.
    Schön, dass du ne tolle Zeit hattest und dieses Gefühl von Sehnsucht sich jetzt ein bisschen hoffnungsvoller und weniger traurig anfühlt.
    Schönes Wochenende. :)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.