Outfit: It’s a rollercoaster ride

24. Juli 2019 von in

Jeansjacke – Asos (ähnliche hier), Kleid – The Kooples (alt, ähnliches hier), Sneaker – Converse, Sonnenbrille – Viu, Tasche – The Curated (Fair Fashion), Ohrringe – & other stories (alt, ähnliche hier)

Wow, diese Woche fühlt sich an wie eine wilde Achterbahnfahrt. Es geht Auf und Ab, und das im Minutentakt. Dabei wünschte ich mir, es ginge nur steil bergauf, ähnlich dem Wetterbericht dieser Woche, der von Regenschauern mittlerweile Abstand genommen hat und uns eine Hitzewelle prophezeit.

Bei 33 Grad also habe ich diese Woche Fotos gemacht, die mich meine Nerven und schlaflose Nächte kosteten, meinen Kleiderschrank völlig in Frage stellten und ich am Ende nur noch dachte: Was zur Hölle mache ich da?
Einen Tag später hatte ich mich beruhigt, fand die Fotos doch ganz okay und war erschöpft, von einem ganzen Tag Shooting. Ich lache nie wieder über den harten Alltag von Models, ehrlich. Ich ziehe meinen Hut, ich könnte immer noch schlafen vor Erschöpfung.

Dafür ist aber keine Zeit. Meine To-Do-Liste ist endlos lang, ich hake in die Tasten wie eine wildgewordene Journalistin, die die Top-Story des Jahres entdeckt hat. Stattdessen sind es schöne, aber weniger spektakuläre Texte, die geschrieben und erzählt werden wollen. Beispielsweise über New Work Ansätze, die ich mega spannend finde, gleichzeitig lache ich laut auf, denn ich befinde mich gerade im Hamsterrädchen der Old Work. Abarbeiten. Soviel wie möglich.

Warum ich wie eine wildgewordene Hummel durch die Gegend hechte? Ich möchte endlich Zeit haben. Zeit für mein Buch, Zeit für ein paar entspannte Stunden am Wasser bei 33 Grad und Zeit für Sport. Der Juli war wirklich arbeitsintensiv, jetzt in der letzten Woche hat er mich nochmal so richtig durchgewirbelt, und ich taumle aus der Achterbahnfahrt auf der Suche nach einer Bank zum Ausruhen. Also hake ich weiter, in der Hoffnung, Freitag den Laptop zuklappen zu können und zwei Tage auszuspannen, bevor es dann in die Endphase des Buches geht.

Warum ich das alles erzähle? Auch wir haben hektische Wochen, in denen wir nicht wissen, wo wir anfangen und aufhören sollen. Wo das Wort Glamour nun wirklich überhaupt nicht passt, und wir die Freiberuflichkeit ohne Feierabend verfluchen. Aber auch das ist wahr: Tauschen möchte ich trotzdem nicht.
Ich hoffe, ihr habt eine schöne stressfreie Woche, esst ein Eis für mich mit!

 

 

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.