Outfit: Spring o’clock

7. April 2019 von in ,

Jacke – thanks to Edited, Tshirt – Reformation (Fair Fashion), Jeans – Topshop, Sneaker – Converse, Tasche – Chloé (second-hand gekauft), Sonnenbrille – Rayban (thanks to Luxottica)

Dieses Wochenende stand nur in einem Zeichen: nichts tun. Die vergangenen Wochenende habe ich am Buch gearbeitet und diese Woche endlich einen Teil an meinen Verlag geschickt. Jetzt geht es in den Endspurt, bis Ende des Monats soll das ganze Manuskript bei meiner Lektorin sein, bevor wir dann ausgiebig am Text arbeiten und quasi die Rohfassung zu einem schönen Juwel schleifen. Ich freue mich tierisch, brauchte aber diese zwei Tage jetzt zum Ausspannen und Treibenlassen.

Langsam erwacht auch die Natur, die ersten Blumen wachsen, die Bäume treiben – und ich liebe den Frühling, der auch immer wieder für Neuanfang und neue Ideen steht. So genoß ich die Natur, traf einen alten Bekannten und hüpfte ins Lieblingscafé auf einen Plausch mit meiner Schwester.

Der Frühlingsputz wurde gemacht, Klamotten wurden aussortiert (Insta-Sale is coming) und vor allem aber die frische Luft und Sonne genoßen.

Nächste Woche wird besonders spannend, nicht nur, dass es am Buch weitergeht und ein paar spannende Termine anstehen, ich habe diese Woche auch meine erste Schülerpraktikantin. Sie schnuppert in meinen Alltag als Journalistin und Bloggerin ein und ich freue mich schon sehr, ein bisschen Wissen an die jüngere Generation weiterzugeben. Außerdem bin ich gespannt auf den neuen Input, den mir eine kleine herangehende Journalistin so geben wird. Ich bin mir sicher, ganz schön viel.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

5 Antworten zu “Outfit: Spring o’clock”

  1. Eine kleine herangehende Journalistin? Ich glaube so ein Wording hätte ich als junge Frau nicht so gerne gehabt! Toi toi toi fürs Buch!

  2. Haha, ich muss sagen gerade mit 14 wollte ich besonders nicht die “Kleine“sein aber vielleicht ist das mit tatsächlich geringer Körpergröße nochmal emotionaler!

    • Hi Nellah!
      Das verstehe ich – und finde auch, dass es ein wichtiger Hinweis ist. Sprache ist ein wichtiges Instrument und ich bin froh, dass man auch aus anderen Perspektiven lernt! Danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.