Petit Four: Sommerlich ausgestattet

18. Juni 2013 von in ,

Schöner, als eine Neuanschaffung zu machen, ist es, etwas von sich wiederzuentdecken. So entdeckte ich kürzlich die Max Mara Sonnenbrille wieder, die ich vor rund einem Jahr geschenkt bekam. Ich hatte sie seither eigentlich nie an, weil sie mir immer schief auf der Nase saß, bis ich jetzt auf die bahnbrechende Idee kam, sie mir beim Optiker richtig hinbiegen zu lassen. Ich besitze ansonsten nur schwarze Sonnenbrillen und sie hat somit nicht nur die perfekte Form für mein Gesicht, sondern auch das transparente Modell sieht mehr als gut aus!

Ich hätte nicht gedacht, dass ich jemals ein Deo reviewen werde, aber doch. Es ist so weit. Ich habe wenig Ahnung von Inhaltsstoffen bei Beautyprodukten, aber dafür gibt’s ja mein Milliherz, die mir erklärt, was gut für mich ist und was nicht. Kürzlich sprachen wir über Deos und ich lernte, dass in den meisten Anti-Transpirants Aluminium ist, was – böse, böse! – ganz schlecht für den Körper ist. Ich sah mir also die Inhaltsstoffe auf den Packungen an und ja, es ist wirklich überall drinnen. Aluminiumsalze verengen die Schweißdrüßen, was zu einem Anti-Transpirant führt und je nach Dosierung bis zu (anscheinend) 90 Std einen Schwitz-Stopp einleitet. Es wird darüber spekuliert, ob Aluminiumsalze Brustkrebs hervorrufen, was jedoch bislang nicht belegt ist. Deshalb machte ich mich auf den Weg zur Apotheke, wo ich das teuerste Deo meines Lebens kaufte. Ganze 10 Euro kostete das unparfümierte Vichy 24h Deodorant ohne Aluminium-Salze! Ich habe es bisher erst vier Mal angewandt, doch kann ich sagen, dass sich das Deodorant überrascht gut schlägt! Bei den momentanen 30°C schwitze ich zwar etwas, aber nicht viel und mehr verlange ich auch nicht (denn mal ehrlich, wenn es über 30°C heiß ist, ist es auch völlig natürlich etwas zu schwitzen… wir sind keine Übermenschen). Was mich stört ist, dass ebenso kein Parfüm vorhanden ist, es also den Geruch nicht übertüncht. Ich persönlich kann damit leben und habe mich nach ein paar Tagen schon daran gewöhnt, nicht mehr super frisch und parfürmiert unter den Achseln zu riechen, aber das ist wohl Geschmackssache. Ich werde es definitiv weiterhin nutzen und bin froh, den Kauf getätigt zu haben!

Ich bin kein großer Rouge-Fan, weil ich tendenziell recht schnell rot im Gesicht werde und demnach nicht unbedingt nach pink/orangenen Tönen auf den Wangen schreie. Doch kürzlich testete ich den Boho Balm von MeMeMe für Wangenknochen und Lippen in der Farbe Coral Taupe. Auf den Lippen gefällt mir die Farbe Taupe, doch Coral sieht an mir irgendwie … falsch und tussig aus. Auf den Wangen sieht das knallige pink/orange zum ersten Mal nicht völlig albern aus, da man es gut dosieren und nur einen leichten Film auftragen kann!

Wie schon vorhin erwähnt, bin ich kein großer Inhaltsstoff-Profi, weshalb ihr mir bitte die Marke Nivea verzeiht. Aber ich habe mich auf die Suche nach einer Sonnencreme begeben, die nicht in einem riesigen 0,5 Liter Behälter ist. Ganz ehrlich: Wieso sind alle Sonnencremes in diesen riesigen Verpackungen?! Ich wollte eine Creme, die ich ohne Probleme in die Handtasche stecken kann und Nivea scheinen auf dem Drogeriemarkt die einzigen zu sein, die meinen Wunsch mit der Sonnencreme „Nivea Sun Anti-Age Sonnencreme erfüllen können. Vielen Dank, Nivea. Ich hab euch lieb.

Alle Petit Fours.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

14 Antworten zu “Petit Four: Sommerlich ausgestattet”

  1. Toller Beitrag! Das Sonnencremeproblem kenn ich nur zu gut, aber bei dm bin ich fündig geworden! Die Packung sieht genauso aus wie die von Nivea ist aber natürlich um einiges günstiger.

  2. Also ich habe genau so wenig Ahnung von Beauty-Produkt-Inhaltsstofffen wie du, aber bisher dachte ich (habs wohl irgendwann irgendwo gelesen), dass Aluminium gerade der Bestandteil in den Deos ist, der Schweißflecken verhindert? Das ist dann also nur ein Mythos?

    • Nein, das ist kein Mythos! Aluminiumsalze verengen die Schweißdrüsen und lassen den Menschen absurd lange nicht schwitzen. Ich persönlich empfinde das aber als sehr unnatürlich, giftige Stoffe täglich auf meine Haut zu sprühen. Viele Menschen vertragen Aluminium nicht (Brennen, Juckreiz usw.), und es wird seit Jahren spekuliert, ob diese Salze Brustkrebs auslösen. Das ist aber nicht bewiesen :)

      • Danke für die Info! Ich hatte zwar noch nie Probleme mit der Verträglichkeit, aber werde mich trotzdem nach einer Alternative umsehen. Zeigt mal wieder, dass man sich eben doch informieren sollte…

  3. „Deoreview“ ist wirklich irgendwie lächerlich, dennoch bin ich mehr als gespannt gespannt, was du dazu sagst! Ich wollte schon immer mal ein richtig „gutes“ ausprobieren, war aber immer zu geizig bzw. zu skeptisch, weil Aluminium ja gerade der essentielle Bestandteil ist, der den Schweiß bekämpft.. Bitte berichte unbedingt von deinen Erfahrungen :)

    Bei Aldi gibt es super Sonnenmilch extra fürs Gesicht, die 30ml fasst, nur 2-3€ kostet und nicht so ekelhaft fettig ist. Davor habe ich immer eine von Vichy benutzt (die aber natürlich wie alles von dieser Marke ins Geld geht). Ansonsten gibts in diesen Reisegrößen-Regalen bei DM/ Rossmann auch Sonnencremes in kleineren Verpackungen :)

    • Haha ja schon, oder? Aber ich fand es wichtig, über die Aluminiumsalze zu informieren und zu sagen, was sie mit dem Körper machen. Ich habe eben meine Deoreview geupdatet, lies doch gerne mal drüber, wenn’s dich interessiert, wie ich das Deo momentan so finde :).

      Und DANKE für den Aldi-Tipp! Ich werde heute noch hinradeln, ich hoffe, dass es die noch gibt! Ich bin sooo unzufrieden mit allen Sonnencremes bisher, achje. Alles klebt und glänzt :(

  4. hey amelie, versuchs doch mal mit der sonnencreme von la roche posay, antihelios heisst die linie. da gibts kleine handliche tübchen (sehen mit dem verschluss aus wie ein altes handy, hihi) mit einem sonnencreme fluid fürs gesicht. das fettet überhaupt nicht, ist auch für meine hypersensible haut geeignet und zieht wahnsinnig schnell ein. günstig ist das ganze natürlich nicht, aber sehr ergiebig – und praktisch.
    den körper creme ich mir immer schon zuhause ein (mit xl-familienpackung-creme haha) und für die exponierten partien wie schultern, nacken etc. kann man ja sonst nochmals zum teureren tübchen greifen…

  5. Haha, Sonnencreme mit Anti-Aging-Effekt.

    Ich musste etwas schmunzeln, da man jedes Hautpflegeprodukt, das einen Sonnenschutzfaktor beinhaltet, im Prinzip als „Anti-Aging“ bezeichnen kann. Ich persönlich finde die Sonnencremes von Nivea übrigens widerlich, da die nach einigen Stunden tragen immer so ekelhaft kleben. Für mich muss es darum auf jeden Fall etwas ölfreies sein!

    Übrigens macht Speick auch tolle Deos ohne Aluminiumsalze. Ich benutze immer das Männer-Deo, da es super riecht und der „männliche“ Geruch nach einigen Minuten eh verflogen ist. Ausserdem hält es problemlos den ganzen Tag und ist glaub ich auch etwas günstiger als Vichy :)

  6. Hallo Amelie,
    wunderschoene Sonnenbrille, gut dass du die zum Optiker gebracht hast!! Und noch ein Tipp: meine Lieblingssonnencreme ist die durchaus billige (€2.99) von Cien, bei Schlecker erhaeltlich. Die hat sogar bei Stiftung Warentest mit „gut“ bestanden im Gegensatz zu L’Oréal und anderen teueren Cremen.
    Zum Schluss noch ein rieeessengrosses Kompliment an euch drei fuer diesen tollen Blog, macht weiter so!
    Lg,
    Dhana

  7. hey amelie,

    sag mal… benutzt du das vichy deo eigentlich noch? ich überlege es mir ebenfalls anzuschaffen, jetzt da eine apotheke in der stadt 20% auf vichy-produkte hat :D bist du denn damit zufrieden geblieben?

    liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.