Selbstversuch: T-Shirt und Spaghettiträger

6. Oktober 2014 von in

Seit ich die Kombination aus weißen T-Shirt und Spaghettiträgern zum ersten Mal so richtig bei der Designers Remix Show wahrgenommen habe, geht sie mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich denke immer wieder daran und habe mich sogar dabei erwischt, wie ich die Kombination nach Feierabend zu Hause ausprobierte. Letztendlich aber hat es die merkwürdige 90s-Mischung nie auf die Münchner Straßen geschafft. Ich bin einfach schrecklich unentschlossen, ob das wirklich gut aussieht, oder ob es sich eher um eine Laufsteg-Geschichte handelt, die sich im Alltag nicht (mehr) durchsetzen wird.

Spaghettitraeger

Wieso bin ich dieser Kombination nur so verfallen? Wieso sollte man unter ein schwarzes Seidentop mit feinen Trägern ein derbes weißes Shirt ziehen – macht das nicht alles zunichte? Wahrscheinlich schon, ja. Das Shirt nimmt dem Oberteil definitiv die Eleganz, aber genau das ist auch der Charme hinter dieser Kombi. Brüche in Outfits sind schließlich nichts Neues in der Modewelt.

Was meint ihr? Ist die Kombination salonfähig oder sollte ich es lieber sein lassen?

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

9 Antworten zu “Selbstversuch: T-Shirt und Spaghettiträger”

  1. Ein bisschen befremdlich ist es ja schon. Aber irgendwie gefällt es mir auch – schon allein deshalb, weil es uns erlaubt, den seidenen Hauch von Nichts auch bei kühleren Temperaturen noch auszuführen.

  2. Ich finde es schrecklich, total grauenhaft :D :D
    Selbst würde ich es nie anziehen. der „Trend“ erinnert mich an den Trend im Jahr 2004 als alle T-Shirts üder Langarmshirts getragen haben :D

  3. Das sah schon früher blöd aus!
    Wobei ich zugebe, dass ich das auch mal zu Schulzeiten gemacht habe – Spaghettiträgerkleid über T-Shirt o_O
    Heute aber nicht mehr.

  4. Mir gefällts irgendwie! An der schönen Dame im roten Kleid siehts auf jeden Fall echt Bombe aus finde ich. Ich sag machen, kann ich mir an dir super vorstellen :)!

  5. Anziehen, wenn du Lust drauf hast!
    Ist doch egal, ob es salonfähig ist oder nicht.
    Ich finde etwas mehr Mut (und bei der harmlosen Kombi muss man wahrlich nicht von Mut sprechen) würde gut tun und den Einheitsbrei der Mode etwas auflockern.
    Vor allem nicht erst warten, bis es wieder jeder trägt. Denn dann ist es wieder langweilig ;)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.