Shopping: Herbströcke

18. September 2018 von in

Karorock im Foto: Mango, Lederrock: Weekday, Wollrock Grau: Mango, Karierter Rock: Arket

„Das ist ein Winterrock“, sagte neulich eine Freundin beim Verkauf eines Wollrocks am Flohmarkt. Die umstehenden Menschen verfielen schallendem Lachen und auch ich konnte nicht umhin, mir ein Lächeln zu verkneifen. Der Widerspruch eines „Winterrocks“ mag zunächst skurril wirken, doch wer sich näher mit dem Gedanken über Herbströcke oder Winterröcke beschäftigt, der wird sie womöglich genauso lieben lernen wie ich. Denn Herbströcke sind etwas ganz fantastisches, so viel sei gesagt. Und sie sind womöglich ab spätestens diesem Jahr die neuen Hosen. Oder zumindest teilen sich ab sofort Hosen das Treppchen mit Herbströcken.

Die Midi- und Maxiröcke aus Wolle, Leder oder Jeans finden sich nämlich in Hülle und Fülle in einigen Kampagnen und Kollektionen. Sie sind aufgrund ihrer festen Stoffe wärmend, sie sehen herbstlich aus und sie sind eine erfrischende Alternative an frischen Tagen zur Jeans und zur Hose. Manchmal ist ein bisschen Abwechslung eben doch schön, non?

Besonders gerne gesellen sich die Herbströcke zu Stiefeln aller Art. Slouch-Stiefel, die ich zuletzt im Jahre 2008 getragen habe, als zur damaligen Zeit „Vintage“ und „Boho“ beliebte Begriffe auf eBay waren, erfahren in Kombination mit dem Beinkleid ein Comeback und auch Cowboystiefel sind gern gesehene Gäste bei den Midi- und Maxiröcken, sowie klassische Stiefel, wie sie im Buche stehen.

Ich für meinen Teil schlawenzle seit einigen Wochen schon um sowohl einen bestimmten Wollrock mit Karomuster, sowie passenden Stiefeln für den Herbst. Natürlich beides als Second-Hand-Varianten, aufgrund meiner kleinen Vintage-Challenge. Da findet sich aber so einiges und wenn ich mich für ein Modell entscheide, werde ich euch natürlich daran Teil haben lassen.

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.