Stockholm Fashion Week S/S 2016: Carin Wester & Cheap Monday

27. August 2015 von in

Jedes Mal, wenn die Stockholm Fashion Week die Social Media Kanäle und Magazine erobert, frage ich mich, warum ich nicht schon längst in der schwedischen Hauptstadt gewesen bin. Definitiv ein Ziel für die nächsten Monate – vielleicht klappt es ja zur nächsten Fashion Week. Dass die Schweden es modisch drauf haben, wissen wir ja nicht erst seit Kurzem. Carin Wester & Cheap Monday zählen zu den alten Hasen im skandinavischem Modezirkus. Und auch diesmal haben beide Modelabels – jeder auf seine Art und Weise – modisch überzeugt.

carinwester

Während Amelie und Milena schon lange Carin Wester Fans sind, musste ich erst nach und nach überzeugt werden. Mit der aktuellen Spring/Summer Kollektion hat mich die Schwedin aber gekriegt. Was für eine Kollektion. Wir sehen weite Culottes, die unsere Beine umschmeicheln, dazu tragen wir lässige Tshirts oder den omnipräsenten Kimono. Hosen und Röcke gehen uns fast bis an die Knöchel, und war Lagenlook bisher nur was für den Herbst, wird bei Carin Wester nun auch im Sommer gelayert. Ebenfalls aufgefallen: Neben den Farben Blau, Schwarz und Grau-Weiß-Créme findet sich Marsala – die Farbe des Jahres – in verschiedenen Nuancen wider. Während ich die Slippers mit Goldbommeln noch gewöhnungsbedürftig finde, liebe ich den Beauty-Look. Die Haare voluminös auf die Seite, das Make-Up natürlich. Yes, Carin Wester, so will ich aussehen. Mein Favorit: der schwarze Look oben. Lässiger geht’s wohl nicht mehr.

cheap

Herzlich Willkommen zurück in den 90er-Anfang-2000er-Jahren. Ich persönlich dachte ja, der Millenium-Trend wäre eine kurzfristige Modeverirrung, aber nein, wir finden uns straight auf der Loveparade in Berlin wieder, wenn ich die neuste Kollektion von Cheap Monday so ansehe. Zumindest kein Modelabel hat diesen Stil so grandios neu interpretiert, wie die Schweden. Doch ein bisschen muss ich mich noch an Monster-Schlaghose in zwei Farben gewöhnen. Die Oberteile werden wieder hauteng, die Hosen dafür umso weiter. Mein Favorit ist dennoch das Schleifenkleid in Grau. Bauchfrei findet sich ebenfalls in der Kollektion. Die Farbpalette ist dafür mäßig reduziert: Schwarz, Weiß und Grau dominieren. Einzig Neongelb im Batiklook sticht hervor. Die Plateauschuhe sowie die gelbe (!!!) Sonnenbrille dürfen natürlich nicht fehlen. Nur der Strohhut, der passt dann wirklich nur auf einen Rave.

Alles zum Thema Fashion Week.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.