Strick, Strick, Strick: Die Allrounder im Kleiderschrank

29. Januar 2019 von in

Blauer Pullover, gelber Pullover, hellgrüner Pullover,
rosafarbener Pullover, grüner Pullover

Es ist wahrlich kein Zufall, dass ich in den letzten Outfitposts immer große Strickpullover getragen habe. Nichts hält mich wärmer, wenn draußen der Schnee liegt – oder wie eben jetzt noch Reste und ein Thermometer, das sich sehr nah am Nullpunkt befindet. Dann, wenn der Frühling noch weit weg scheint, gibt es wenig schöneres, als sich outfittechnisch 1. keinerlei Gedanken machen zu müssen und 2. sich in irgendetwas einzumummeln, das ein bisschen Wärme spendet.

Beides schaffen die Strickpullover, die mich seit Wochen begleiten. Muss ich doch mal raus, ist die Modewahl so einfach wie nie. Jeans an, Boots an, Pulli drüber und Mantel schnappen, los geht’s. Das wichtigste Kriterium für den perfekten Strickpullover: Oversized und kuschelig, lange Ärmel, die auch mal die vergessenen Handschuhe ersetzen können und vor allem kein Kratz-Alarm. Wer hier auf Baumwolle oder Kaschmir setzt, hat gleich gewonnen. Ansonsten heißt es: vorher Probe tragen. Kratzende Pullover können nämlich schnell zu Hölle werden.

Das Gute an den bunten Strickpullovern: Im Frühling ersetzen sie tagsüber die Jacke, im Sommer wärmen sie uns, sobald die Nacht hereinbricht. Ein Jahres-Allrounder sozusagen. Man könnte fast schon sagen, eine wahre Investition. Ich nenne sie aber lieber die neuen Lieblinge im Kleiderschrank.

Noch mehr tolle Strickpullover findet ihr hier:

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Strick, Strick, Strick: Die Allrounder im Kleiderschrank”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.