Shopping: Statement Strick

25. September 2018 von in

Graue Strickjacke, weinroter Pullover, rosafarbener Pullover, beigefarbener Pullover, gestreifter Pullover

Tatsächlich bewundere ich ja alle Menschen, die immer nahezu perfekt gestylt aussehen. Letztens, da stand ich arbeitstechnisch inmitten mehrerer Influencer, und fühlte mich nahezu langweilig. So outfittechnisch. Da wurde gelayert, das Kleid mit besonderen Accessoires aufgehübscht und überhaupt die Schuhe. Hohe Haken, keine Fragen, das sieht immer gut aus. Als dann eine sehr bekannte Influencerin irgendwann am Rande doch verlauten ließ, sie müsse jetzt dann bald mal Schuhe tauschen, war ich fast schon erleichtert. Zu leichtfüssig waren alle um mich herumgetänzelt, als hätte nur ich ein Problem mit Absätzen. Wer schön sein will, muss eben doch ein bisschen leiden.

Oder einfach sagen, ist mir schnurzpiepsegal, ich bleib bei meinen Basics. Verunsichert flüsterte ich mir das an jenem Tag immer wieder zu, so in meiner Jeans-Tshirt-Sneaker-Kombi. Einzig meine Aigner-Tasche riss es raus, könnte man sagen.
Dieses Mantra sollte ich mir viel öfter sagen, schließlich ist das mein Stil, aber ich sag’s wies ist, wenn man zwischen so gut gestylten Menschen steht, ist es inspirierend und deprimierend zugleich. Einerseits fühlt man sich modisch total angestachelt, gleichzeitig weiß man, das bin ich nicht.
Denn da überlegst du dir tausende Outfits, kaufst Blüschen und Oberteile mit dem gewissen Etwas, um am Ende doch immer wieder nur zum T-Shirt zu greifen. Kann ich unterschreiben. Passiert mir immer wieder.

Für den Herbst sehe ich mich also mehr oder weniger Basic-lastig – in 90 Prozent der Fälle. Meine neue Liebe ist hier nicht mehr das Tshirt mit der Jacke, sondern Pullover. Strick ist meine neue Leidenschaft, ich besitze fast schon so viele einfarbige Pullover wie Tshirts. Und das mag was heißen.

Wichtig: gutes Material, wenig Pilling, viel Wolle und Kaschmir. Am besten einfarbige Modelle, kombiniert mit einer gut sitzenden Jeans. Ich werde wohl nie so fancy darin aussehen, wie mancher Influencer, aber mit der richtigen Tasche ist es ein solider guter Look, nicht wahr? Und dann noch schöne Schuhe dazu. Meine geliebten Sneaker – oder vielleicht doch mal wieder Boots mit Absatz. Ich werd’s zumindest üben. Denn so ein bisschen ist mein modischer Ehrgeiz wieder geweckt.

Sharing is caring

4 Antworten zu “Shopping: Statement Strick”

  1. Hach, schöne Pullis. Aber sorry, check ich die Links unten nicht – oder sind tatsächlich nur die oben verlinkt? Und die anderen irgendwelche random Sachen (was es irgendwie überflüssig machen würde, sie zu posten)?

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.