München: Die 5 besten Restaurants für Veganer*innen

22. März 2017 von in

„Ich könnte mich nie vegan ernähren“, das höre ich in letzter Zeit oft, wenn ich mit Freunden im Restaurant in den Gebrauch meines neuen Catchphrases „Einmal das einzige vegane Gericht bitte, das sie haben“, komme. Zugegeben, die ersten zwei Wochen hatte ich mir einfacher vorgestellt, aber man kommt ziemlich schnell rein und wenn man von ein paar Ausnahmen absieht, bin ich seit Januar auch ziemlich konsequent (also nicht, naja, man tut, was man kann). Heutzutage gibt es fast überall vegane Alternativen, die über einen trockenen Salat und Brot ohne Belag hinausgehen. Veganes Essen schmeckt lecker – und vegan Essengehen ist in München fast kein Problem mehr. Zwar gibt es sicherlich in anderen Großstädten eine etwas weniger bescheidene Auswahl an veganen Restaurants, aber hier finden sich viele Läden, die fantastische vegane Alternativen bieten und die ich dementsprechend gerne besuche. Hier eine Auswahl meiner momentanen fünf Favoriten für alle, die dem vielleicht mal gleich tun wollen.

Gratitude
Das Gratitude ist nicht nur bei mir ums Eck, es ist eines der wenigen veganen Restaurants in München. Bisher habe ich überraschenderweise erst einmal dort gegessen, aber dieses eine Mal war verdammt lecker. Gesunde Salate, gebratene Avocado und Curries machen meinen Gaumen glücklich, und im Gratitude ist es für die vegane Fraktion endlich mal möglich, eine Nachspeise zu bestellen. Wer in den Genuss eines veganen Käse- oder Schokokuchens kommen möchte, der ist hier richtig.

Max Pett
Auch das Max Pett ist ein rein veganes Restaurant, das zusätzlich Rohkost-Gerichte anbietet. Um diese habe ich zwar bislang einen großen Bogen gemacht, aber die sind sicherlich genauso lecker wie der Rest des Veganers. Endlich wieder Käsespätzle essen, ohne Käse zu essen! Hier gibt es neben klassischer Hausmannskost ebenso gesunde und leichte Gerichte, die glücklich machen. Die Preise sind gehobener, dementsprechend empfehle ich den Sparfüchsen den Mittagstisch.

Ein Beitrag geteilt von e v e (@eve_m_k) am

Hans im Glück
Ich hätte niemals gedacht, dass ich den Hans im Glück in eine Restaurant-Favoritenliste nehmen würde. Es gibt in meinen Augen Burgerläden, die bessere Burger machen. Und zwar einige. Das war meine Einstellung, als ich Fleisch gegessen habe und zu der stehe ich auch nach wie vor. Wer jedoch auf der Suche nach einem guten veganen Burger ist, ist beim Hans im Glück an der richtigen Adresse. Hier gibt es sogar eine ganze Auswahl von veganen Varianten – diese inklusive Süßkartoffelpommes und ich bin glücklich.

Ein von @shiela.xcv geteilter Beitrag am

Deli Dosa
Hach, das Deli Dosa. Ich liebe diesen Laden und habe dort schon etliche Male in meiner Mittagspause dort gegessen. Zu recht, denn das Essen ist absolut fantastisch. Indische Curries und Salate, modern aufbereitet. Ich persönlich esse dort am liebsten den veganen Picnic Pot! Unbedingt essen!

Italian Shot
Die Pizzeria ist eigentlich nicht vegan, doch die Auswahl macht es leicht: Es gibt (neben den leckersten Pizzen in München, übrigens) eine vegane Variante. Bisher habe ich es zwar noch nicht geschafft, sie zu essen, aber sie wurde mir bereits ganze dreimal empfohlen – also kann sie ja gar nicht schlecht sein. Die Pizzen vermisse ich nämlich schon etwas, dementsprechend wird mein Besuch im Italian Shot in nicht allzu weiter Ferne liegen!

2 Antworten zu “München: Die 5 besten Restaurants für Veganer*innen”

  1. Dass Hans im Glück einen guten veganen Burger hat, hätte ich mir auch nicht gedacht. Muss ich bald Mal probieren. Ansonsten ist die Burger-Wahl eher flau in München!!!

    liebste Grüße an euch drei!
    ❥ Vicky

  2. Danke für die Tipps, werde bestimmt mal etwas davon ausprobieren wenn ich in München bin. :)
    Ich finde deine Einstellung übrigens super, hauptsache ist doch, dass man versucht Tierleid so gut es geht zu vermeiden. Denn lieber 95% vegan ernähren als gar nicht.

Schreibe einen Kommentar