3 Bücher, die uns durch die letzten kalten Tage bringen

12. März 2020 von in

Einer meiner großen Vorsätze für dieses Jahr war und ist: wieder mehr lesen. Bislang klappt das gut, im Januar und Februar habe ich mehr Bücher gelesen, als im ganzen letzten Jahr. Ich wünschte, ich hätte noch mehr Zeit, denn in meinem Bücherregal warten Klassiker wie Neulinge darauf, endlich von mir gelesen zu werden. Drei Bücher, die mir mein Herz erwärmt haben und genau das Richtige für die letzten kalten Tage sind, an denen ihr euch mit Decke, Tee und Keksen aufs Sofa kuschelt, stelle ich euch vor. Sie sind leicht, wunderschön und inspirierend – jedes auf seine Art und Weise.

Three Women – Drei Frauen von Lisa Taddeo

Das Buch Three Women von Lisa Taddeo raste von 0 auf Platz 1 der Bestseller-Listen in den USA. Endlich ist dieses Meisterwerk von Buch auch bei uns erhältlich – und ich habe es verschlungen. Warum? Weil ich eine Frau bin. Das Buch erzählt die Geschichten dreier Frauen. Maggie, Lina und Sloane machen ihre ganz eigene Geschichte durch. Da ist Lina, die in einer Ehe feststeckt, in der Sexualität und Anziehung keine Rolle mehr spielen. Oder Maggie, die sich in ihren Lehrer verliebt hat, und nun vom Rest der Welt gehasst wird. Sloane kämpft an anderer Front: Sie und ihr Mann haben sich in eine neue Form der Sexualität hineinmanövriert, aus der sie selbst nicht mehr herauskommen.

Das vielschichtige Buch taucht tief in die Sexualität der Frau ein, gibt spannende Einblicke zwischen Lust, Macht und Entdeckung von Frauen und spielt mit den verschiedenen Rollen, die Frauen innerhalb einer Gesellschaft einnehmen müssen und sollen – oder mit denen sie immer wieder konfrontiert werden.

Sophie Passmann sagte zum Buch: „Männer werden dieses Buch lesen und bestürzt den Kopf schütteln, Frauen werden wissend nicken.“ Ohja, ohja!

Die Schönheit der Begegnung von Frank Berzbach

Ganz warm ums Herz wird es einem, wenn man Die Schönheit der Begegnung liest. Frank Berzbach hat seinen ersten Roman geschrieben, und er hätte nicht wundervoller, leichter und sanfter werden können. Der namenlose Ich-Erzähler schreibt in diesem Buch die Kennenlerngeschichte zu Linh nieder. Doch aus einer Geschichte werden mehrere. Denn irgendwie beginnt Liebe doch nie an einem bestimmten Punkt, sondern an vielen kleinen. Frank Berzbach schafft es, den Mythos der ersten Begegnung in Worte zu fassen und uns den Zauber der Liebe näher zu bringen. „Wer weiß, wie es anfing, der glaubt an die Zukunft. Das gilt umso mehr für die Liebe, diese so unwahrscheinliche und unergründliche Sache, die doch alles ist, was der Mensch braucht.“

Gebrauchsanweisung fürs Daheimbleiben von Harriet Köhler

In Zeiten der Klimakrise ist Reisen fast schon wieder out. Da war es fast wie ein glücklicher Zufall, dass mir die Gebrauchsanweisung fürs Daheimbleiben von meinem Verlag geschickt wurde. Autorin Harriet Köhler zeigt uns in diesem Buch, wie wunderbar es sein kann, die eigene Stadt zu entdecken. Ob mittags in ein neues Restaurant gehen, eine Nacht im Hotel in der eigenen Stadt verbringen oder die eigene Wohnung als Ruheoase entdecken: Harriet Köhler zeigt uns, wie wir zu Entdeckern unserer Heimat und unseres Umkreis werden. Außerdem erklärt sie den Begriff Fernweh, und warum es ein Irrglaube ist, wegfahren zu müssen, um die Sehnsucht nach einem anderen Leben zu stillen. Die Gebrauchsanweisung fürs Daheimbleiben ist keine Anleitung, zum Langweiler zu werden, sondern viel mehr ein inspirierendes Buch, das uns anhält, das zu schätzen, was wir bereits haben.

Habt ihr noch mehr Buchtipps für mich? Von literarischen Klassikern bis hin zu Romanen und Sachbüchern: Ich freue mich über alle Tipps!

 

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

Sharing is caring

2 Antworten zu “3 Bücher, die uns durch die letzten kalten Tage bringen”

  1. Liebe Antonia,

    das Buch „Gebrauchsanweisungen für Daheimbleiben“ klingt ganz wunderbar. In Zeiten von Klimaschutz und – leider gerade aktuell – Corona finde ich Tipps, wie man es sich Zuhause in der eigenen Stadt noch schöner machen kann, super. Das Buch wandert definitiv in meine „Zu lesen“ – Liste, danke dafür. :)
    Ich habe mich vor kurzem mit Romanen über Millennials beschäftigt, falls Dich das interessiert, würde ich mich sehr freuen, wenn du mal auf meiner Seite vorbeischaust: https://hierunterfreunden.com/2020/03/10/5-aktuelle-bucher-uber-millennials/ :)
    Auf deine Buchveröffentlichung freue ich mich übrigens auch schon riesig. :)

    • Oh das freut mich :) gerade in der momentanen Zeit ist das Buch (und das Lesen überhaupt) ein wichtiges und tolles Thema!
      Deine Seite und den Artikel sehe ich mir auf jeden Fall an :) und ich freue mich riesig, wenn du mein Buch lesen wirst! Happy Friday!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.