Outfit: Die letzten Tage

15. September 2016 von in

Hemd: Edited, Jeanrock: UO, Gürtel: Urban Outfitters, Schuhe: Lika Mimika, Sonnenbrille: Acne StudiosTasche: Aigner

Dinge die mich nerven: Der Sozial-Druck im September. Ab dem Zeitpunkt, an dem sich der August dem Ende zuneigt, geht es los. „Das soll das letzte schöne Wochenende des Jahres werden!“, höre ich jedes Wochenende aufs Neue. Alle unternehmen sie besonders sommerliche Dinge, denn es ist eigentlich quasi schon Herbst. Ich habe dieses Jahr beschlossen, mir keinen Druck zu machen.

last-days_02

Hemd // Tasche // Gürtel // Rock

Das schöne am September-Sommer ist aber, dass ich meine letzten Sommeroutfitkracher jetzt noch mal raushauen kann, weil „jetzt oder nie“. Die Frage, was ich heute anziehen soll, fällt mir dementsprechend leicht. Natürlich den Minirock. Natürlich die Sandalen. Natürlich die Shorts. Alles was kurz ist und was im Herbst und Winter nicht tragbar ist! Ich möchte meinen liebsten Kleidungsstücken schließlich die letzte Ehre erweisen. Heute mache ich das mit dem Jeansrock, den ich den ganzen Sommer über getragen habe, einem weißen Hemd von Edited, um den Isar-Look in seiner Sportlichkeit zu entschärfen, den hübschesten Espandrillos überhaupt und meiner Tasche von Aigner.

Sharing is caring

7 Antworten zu “Outfit: Die letzten Tage”

  1. Perfekter Look! Der Jeansrock stand (und steht ;) diesen Sommer auch bei mir ganz hoch im Kurs. Im Grunde mit allem kombinierbar und dem entsprechend auch zu jedem Anlass tragbar! Und obendrein auch für Nähanfänger easy peasy aus einer alten Jeans selbstgemacht und so auch noch nachhaltig. Ein echtes Multitalent eben.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.