Watchlist: 5 Filme für das lange Wochenende

18. Mai 2018 von in

Können wir eigentlich jemals wieder ohne Feiertag leben? Der Mai ist die Wucht und das nächste lange Wochenende steht uns bevor. Die schlechte Nachricht: Gewitter statt Sonnenschein. Andererseits artet somit das Wochenende nicht in Freizeitstress aus, sondern gibt uns viel mehr die Chance, alle fünfe von uns zu strecken und auf dem Sofa eine Runde auszuruhen. Hat ja auch was, so ein Regentag. Die beste Gelegenheit, Filme zu gucken, die schon lange auf der Liste stehen. Für alle, die wie ich gerne mal ratlos vor Netflix hängen, gibt es heut fünf passende Filme, die man gesehen haben sollte, und für jede Stimmung.

Die Queen

Passend zum Royal Wedding Wochenende – na, wer schaut wie ich die Hochzeit von Harry und Meghan? – kann man sich gleich nochmal in die britische Königsfamilie träumen. Die Queen erzählt die Geschichte von Queen Elizabeth II. nach dem Tod von Diana und der Schwierigkeit, würdig der geliebten wie verhassten Diana zu trauern. Preisgekrönt – auch dank Schauspielerin Helen Mirren.
Für: alle Royal-Fans wie mich, die nach der Hochzeit noch nicht genug haben.

Frida

Eine beeindruckende wie schwere Lebensgeschichte ist die der mexikanischen Malerin Frida Kahlo. Der Film Frida zeichnet das Bild einer starken Frau, die sich durch Schicksalschläge und Leidenschaften durchs Leben kämpft. Ihre Bilder sind ein Spiegel ihrer selbst, unverblümt, voll Leidenschaft und künstlerischer Anmut. Salma Hayek verleiht Frida genau diese passende Zerissenheit zwischen Künstlerin, Frau und Geliebter.
Für: alle, die spannende Autobiografien mögen. 

Silver Linings


Pat wird aus einem achtmonatigen Klinikaufenthalt wegen seiner Depressionen entlassen und kehrt in seine Heimatstadt zurück. Hier will er seine Frau zurückgewinnen, die ihm den Laufpass gab, nachdem er seine Frau beim Fremdgehen erwischt hatte und danach in eine Krise stürzte. Zufällig trifft er aber dann auf die psychisch instabile Tiffany, gemeinsam werden sie zu einem Duo, das gegen seine eigenen Dämonen kämpft, inmitten der Kleinstadtidylle aber auch die Ernsthaftigkeit des Lebens ein wenig aushebelt. Eine Tragikkomödie mit viel Potential – auch dank Jennifer Lawrence und Bradley Cooper. Ein Film, der aufzeigt, dass 1. jeder von uns in Krisen stürzen kann und 2. seelische Erkrankungen nichts sind, was uns weniger liebenswert macht. Ganz im Gegenteil.
Für: alle, die eine etwas andere Komödie sehen wollen.

Victoria


Eine Nacht lang begleitet der Film Victoria durch Berlin. Die junge Spanierin lernt beim Feiern vier Berliner kennen und zieht mit ihnen durch die Großstadt. Doch schon bald geraten sie mit dem Gesetz ins Konflikt und alles läuft ein wenig aus dem Ruder. Gedreht wurde der Film mit einer einzigen Kameraeinstellung, geprobt wurde nur einmal. Ein mitreißender Film, ein etwas anderes deutsches Kino.
Für: alle, die eine Partynacht erleben – und dabei auf dem Sofa bleiben wollen.

Mein ein, mein alles


Die erfolgreiche Anwältin Tony wird nach einem schweren Skiunfall in eine Rehaklinik eingeliefert. Hier in der Stille hat sie Zeit, sich über die Ursachen ihrer Verletzung Gedanken zu machen. Nach und nach ergründet sie die letzten Jahre und das Auf und Ab ihrer Beziehung mit Georgio. Als junge Frau trifft sie ihn in einem Nachtclub, ihre Wege kreuzen sich erneut, eine leidenschaftliche Romanze beginnt. Doch das sind auch viele Dramen, die das Zusammenleben immer schwieriger machen. Georgio bleibt wenig greifbar, Tony geht fast zugrunde. Ein spannender Film über die Liebe und wie viel Drama sie verträgt.
Für: alle, die emotionale Wucht suchen. 

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.