Amazed by: Twist & Tango

9. Mai 2014 von in


Auf der Suche nach neuen Basics und Alternativen zu H&M und Co. stolperte ich vor Kurzem über das schwedische Label Twist & Tango. Die Kollektion ist sehr clean, sehr alltagstauglich und auch preislich gerade bei den Basics noch im Rahmen. Die Farben Schwarz, Weiß,  Grau dominieren die lässige, leichte Mode, für den Sommer gibt’s aber auch so manchen Blauton sowie Creme-Farben. Auch wenn das Label an H&M und Zara erinnert, vertreten die schwedischen Modemacher eine klare Meinung zum Thema Produktionsbedingungen:

Twist & Tango has a responsibility towards everyone who contributes to our success. That’s why we work very closely with our suppliers to develop a long term, sustainable social and environmental standard in the factories that manufacture our products.

Natürlich lässt sich nicht genau nachprüfen, inwieweit Twist & Tango wirklich unter besseren Arbeitsbedingungen seine Mode produziert, die Offenheit überrascht dann doch. Ich werde nochmal genauer recherchieren, eine  Alternative zu den bekannten High-Street-Ketten kann es trotzdem erstmal sein. Wer auf Mode steht, die Spaß macht, feminin ist und einfach gehalten ist, ist bei Twist & Tango auf jeden Fall richtig. Ich will das Label gerade in Sachen Basics demnächst mal ausprobieren!

Photos: Lookbook Twist & Tango

Alle unsere amazed by – Artikel findet ihr hier auf einen Blick.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

3 Antworten zu “Amazed by: Twist & Tango”

  1. Naja sorry, aber ist es nicht ein wenig naiv zu denken, dass dieses Label wirklich anders Geschäfte macht, als die anderen – jedoch fast zu den gleichen Preisen anbietet? Solche Sätze zur Sustainibility sind schon lange Mainstream, die hat nun wirklich jeder Konzern auf seiner Website! Wie du selber sagst, da müsste man viel mehr dazu recherchieren… Das hättest du folglich machen müssen, bevor so prominent die (unbekannte) Sachlage zu den Produktionsbedingungen geschildert wird!

    Ansonsten liebe ich den Blogg ;)

    • Liebe Sophie,

      Du hast natürlich recht. Vielleicht war ich etwas voreilig. Ich glaube nicht, dass Twist & Tango – wie oben erwähnt – komplett ohne schlechte Produktionsbedingungen auskommt. Die Auskunft auf der Seite ist aber – anders als beispielsweise bei der Inditex-Gruppe schon mal ein Anfang. Aber wie oben erwähnt, ich recherchiere grad, inwiefern das Label wirklich „besser“ ist.
      Sobald ich mehr weiß, werde ich es hier veröffentlichen. Solange kann Twist & Tango, das ich – abgesehen von der unklaren Sachlage zu den Produktionsbedingungen, welches die meisten Unternehmen leider liefern – sagen, dass ich die Basics trotzdem schön finde und es eine Alternative zu den Grßkonzernen sein kann.
      Liebe Grüße!

  2. Liebe Antonia

    Wie du selber sagst, leben wir mit all den Labels und Fashion-Unternehmen in einem riesigen Dilemma, denn die meisten müssen in einem sehr aggressiven Markt funktionieren. Die ganze Nachhaltigkeitsdebatte ist zwar wirklich sehr zu begrüssen, jedoch oft auch bloss ein weiterer Trend, weswegen genau aus dem vorher erwähnten Grund die diesbezüglich gemachten Versprechen oft nicht mehr als eine Show sind. Gerade deswegen meinte ich, dass gutes Recherchieren essentiell ist – um die wenigen vorbildlichen Labels auch wirklich loben zu können!

    Viele Grüsse zurück:)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.