Carbs and Squats – sind Kurven die neue Size 0?

6. Februar 2015 von in

Vielleicht hat alles mit Miley Cyrus angefangen, die mit ihren fragwürdigen Auftritten den Begriff Twerken im 21. Jahrhundert stark geprägt hat. Plötzlich fingen wir im Club an, zu Charts und Hip Hop Klassikern unsere Hintern zu bewegen und bekamen Muskelkater an Stellen, von denen wir nicht mal wussten, sie gehabt zu haben. Dann kam Kim Kardashian, die nach J.Lo den wahrscheinlich bekanntesten Arsch der Welt hat und kein Problem damit hatte, ihn für das Papermag in Öl getränkt in die Kamera zu strecken. Thank you, Jean-Paul Goude. Jetzt könnte man sagen: „Ja mei, die Kim halt.“ , das habe ich anfangs auch gesagt.

Und dann veröffentlicht Style.com ein Instagramfoto von Panos Yiapanis, Fashion Director des LOVE Magazins. Fotos von Kendall Jenner, Malgosia Bela und Caroline Trentini fotografiert von Steven Klein mit Arsch und Brüsten. Offensichtlich genauso gephotoshopped (die Brüste erinnern ein bisschen an Lara Croft von 1998) wie Size 0 Models, aber plötzlich sind sie da. Bye Bye Wangenknochen?

10965520_927895433890319_802531269_n

Es ist absurd genug, dass Konfektionsgrößen Trend werden können und man sollte sich weder von dünnen Laufstegmodels, noch von großen Hintern beirren lassen. Doch Fakt ist: Aus der Mode kommt und geht alles. Ob das Tennis ist, Ananas oder eben Thigh Gaps – mehr dazu könnt ihr in Antonias Artikel lesen. Der Hintern, die Hüften und Oberschenkel – sie melden sich vorsichtig zurück, und ich sitze gespannt vor meinem Bildschirm wie ein kleines Kind, das auf seine Lieblingsserie wartet. Was. Passiert. Als. Nächstes.

Die ganze Fotostrecke gibt’s auf Style.com

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

10 Antworten zu “Carbs and Squats – sind Kurven die neue Size 0?”

  1. Naja wenn man sich anschaut was so momentan im Netz herumschwirrt… da war das Foto von dieser Kardashian Person, Anaconda und Consorten… alles scheint sich momentan um das werte Hinterteil zu drehen. Aber wer weiss was in 5 Jahren ist? Man sieht ja sehr gut an dem Buzzfeed Video ueber die Ideale Figur der Frau der letzten 100 Jahre wie schnell sich das Ideal mittlerweile aendert. Fakt ist das 90% der Frauen NIE dem Ideal der Zeit entsprechen werden. Da ist es finde ich wichtig dass man sich selbst mag und dazu steht. Ob jetzt mit oder ohne Kurven.

    x

    Ines | London Last Night

    • Liebe Ines, das ist natürlich eh klar, dass es wichtig ist, dass man zu sich selbst steht, zu seinen Kurven oder eben zu keinen Kurven. Ich finde die Trend-Entwicklung trotzdem sehr spannend!

  2. Ich finde diesen Trend gar nicht verkehrt, denn warum sollten Frauen ihre Veranlagung verstecken? Wir sind halt nun mal dazu veranlagt, ein ordentliches Hinterteil und Brüste zu haben. Wenn das doch noch einigermaßen gut in Form ist und gehalten wird, ist doch alles perfekt. Gut, vieles was momentan abgeht ist ein wenig „extrem“ aber so ist es doch mit jedem Trend…Size Zero, Wangenknochen und eben auch Hintern!
    Lg Jenny

    • Es als Veranlagung zu bezeichnen ist nicht korrekt.
      Als ob es in der Natur jeder Frau liegt, Busen und einen „ordentlichen“ Po zu haben, das stimmt doch vorne und hinten nicht (hach, könnte glatt als Wortspiel durchgehen).
      Wir haben, Gott sei Dank (!!), nicht die selben Gene und somit hat auch nicht jede Frau eine Veranlagung für deinen beschrieben Frauentyp.
      Wangenknochen waren mal „In“?

      Zum Thema: Bodytrends sind in meinen Augen absurd. Den Körperbau kann man nun mal nicht beeinflussen, außer man geht zum Schönheitsdoc.
      Wir, also Frauen, sollten unsere Körper so akzeptieren, wie sie sind, aber dann wäre die Schönheitsindustrie um einiges ärmer.

  3. Von mir aus kann die Sache gerne zum Trend werden. Doch egal was Trend ist oder nicht – die Statur des eigenen Körpers kann man nicht beeinflussen. Man kann auch einen großen Hintern oder mächtig viel Oberweite haben, wenn man schlank ist! So langsam sollte man aufhören, sich in eine Schablone pressen zu wollen. Man sollte sich so schlank und fit halten, wie man es für richtig hält. Dafür sollte man sich nicht zerreißen müssen.
    Erst vorgestern bin ich auch einen Akt-Bildband gestoßen, der zwar schlanke, aber kurvige Mädels zeigt. Super schöne Bilder, bei denen die Models ohne viel Photoshop ins rechte Licht gerückt werden.

    http://www.the-mrkt.de/frisky-huellenlos-schoen/

    Was haltet ihr davon?
    Liebste Grüße!

  4. Ich würde es wichtig finden, wenn es uns Frauen wenigstens im Bezug auf unsere Körper gelänge uns Trendunabhängig zu machen. Warum nur geben wir der Industrie so viel fragwürdige Macht über unsere Schönheit? Warum haben so viele Frauen das Bedürfnis an sich herum operieren zu lassen, sich mit Diäten auf ein fragwürdiges Ideal herunter zu hungern oder sonst wie zu verändern, weil sie gerade nicht dem aktuellen Trend entsprechen? Mädels ihr seit phantastisch, gebt eure Energie in das feiern und pflegen eurer individuellen Schönheit und genießt euer Leben.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.