Cherry Picks #31

30. September 2018 von in ,

Fotos via Unsplash

Rassismus, Sexismus, Homophobie. Wir leben in einer Zeit der Kommunikation. Themen, die jahrelang unter den Teppich gekehrt wurden, kommen ans Licht und werden endlich debattiert. So anstrengend der Austausch auch sein mag und so aussichtslos er gerade aussieht, er ist wichtig. Und bringt sicherlich nicht nur Schlechtes mit sich. Vielleicht hat man manchmal das Gefühl, es ginge wenig voran, aber jeder Schritt ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Erfolge sind zu verbuchen und das beweisen unsere heutigen Cherry Picks.

In Deutschland haben seit der Legalisierung der Eheschließung unter Homosexuellen über 10.000 Menschen mehr geheiratet. Eine wunderschöne Sache und ich bekomme Tränen in der Augen bei der Vorstellung, wie schön es für alle Schwule und Lesben in Deutschland sein muss, endlich seine Liebe in Form der Ehe und einer Hochzeit zu zeigen.

Auf Gofundme, der Spendenseite für unterschiedliche Kampagnen und Projekte, ist eine neue Kampagne online gegangen, die Gutes tut. Sie heißt „Rassismus den Stinkefinger zeigen!“ und sammelt Spenden für insgesamt fünf unterschiedliche Organisationen, die sich gegen Rassismus in Deutschland einsetzen. Extrem wichtig in der heutigen Zeit und eine gute Sache. Ich habe schon gespendet – ihr auch?

Hach, Nike, danke für diesen fundierten Modebeitrag. Ich habe die Fashion Week so aufmerksam und mit solch einer Begeisterung verfolgt wie vielleicht sogar noch nie, denn auf den Laufstegen dieser Welt hat sich einiges getan. Was genau, hat Nike von This is Jane Wayne perfekt aufgeschlüsselt. Denn Mode ist mehr als schön oder scheiße, Mode ist groß und oft auch wichtig!

Noch immer wird in Deutschland ein Drittel aller Lebensmittel weggeworfen. Das ist eine Schande und keine gute Neuigkeit. Die Schere zwischen Arm und Wohlhabend geht so dermaßen auseinander, dass Menschen in vielen Ländern verhungern und hier, in Deutschland, Menschen Lebensmittel wegwerfen. Grund dafür? Die Deutschen kaufen nicht nur billige Lebensmittel, sie kaufen viel zu viel. Das soll sich aber in Zukunft ändern. Wann und wie? Ein Artikel auf Zeit erklärt’s.

Trumps Richter-Kandidat als neuer „Supreme Court“ Brett Kavanaugh wird nach 36 Jahren von der Psychologin Chrstine Baisley Ford der Vergewaltigung beschuldigt. Es folgte in der letzten Woche ein Verhör, der durchgehend live aufrufbar war. Baisley Ford erklärte in dem neunstündigen Prozess detailreich, was ihr damals widerfahren war und Kavanaugh versuchte sich händeringend aus der Misere zu ziehen. Das Kabinett entschied. Mehr dazu findet ihr hier.

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.