Cherry Picks #45

29. November 2019 von in

Eine schockierende Auswertung des BKAs auf Zeit Online legt die fatalen Zahlen zur häuslichen Gewalt gegenüber Frauen offen. Mehr als einmal pro Stunde wurde eine Frau im Jahr 2018 von ihrem Partner körperlich verletzt, 122 Frauen wurden von ihren Partnern oder Ex-Partnern getötet. Bei den Übergriffen jeglicher Art in Partnerschaften sind durchschnittlich 85% der Opfer Frauen. Zwar sind die Zahlen nicht wirklich überraschend, aber doch so schockierend, dass langsam auf Fakten wie diese reagiert wird. Natürlich noch viel zu langsam, aber vielleicht kommen die verschäfte Konsequenzen für die Täter endlich ins Rollen.

Was ist eigentlich Inspiration? Wenn ich an die letzten Inspirationsquellen denke, die ich mir beispielsweise auf Instagram abgespeichert habe, handelt es sich dabei bestimmt bei 60% um Konsumware. Die Inspiration ist kein Seelenstreichler mehr, sondern der Begriff wurde dazu missbraucht, den Konsum anzukurbeln. Eine schlüssige und gute Analyse zu dem Thema Inspiration findet ihr auf Zeit Online.

Wo wir gerade von Konsum sprechen: Gerade in der Weihnachtszeit, der Black Shopping Week und dem Wintersale ist es besonders wichtig, seinen eigenen Konsum zu hinterfragen. Von „brauchen“ kann schon lange nicht mehr die Rede sein, doch gerade ModeliebhaberInnen sollten sich viel öfter die Frage stellen, ob der jeweilige Kauf wirklich nötig ist oder ob man über das Produkt der Begierde hinweg sehen kann. Der Artikel von Leandra Medine von Man Repeller spricht ModeliebhaberInnen an, ohne sie dabei zu verurteilen (da sie sich natürlich auch selbst an die Nase fasst).

Die geschlechtsneutrale Erziehung ist aufgrund meiner aktuellen Situation zwar kein Thema, mit dem ich mich intensiv beschäftigen würde. Trotzdem begrüße ich natürlich eine solche Erziehung, die sich so weit wie möglich von Geschlechterstereotypen entfernt. Teresa Brückner erklärt auf SZ Online die Vorteile einer geschlechtsneutralen Erziehung für Mütter und Väter, die vielleicht noch nicht überzeugt von dem Konzept sind. Und nimmt ihnen mit ihren Worten möglicherweise ihre Angst oder Skepsis davor.

Fotos: Unsplash 1 / 2

 

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.