Cherry Picks #8

8. März 2020 von in

Ihr wunderbaren Frauen! Happy Weltfrauentag!
Damit dieser Tag noch schöner wird, liefern wir euch wichtigen, unterhaltsamen und spannenden Content – von Frauen für Frauen!

„Als Frau über Sex zu sprechen und zu schreiben, bedeutet auch immer, über Sexismus zu sprechen. Denn schon mit der Anfrage, ob ich diesen Text schreiben möchte, fing es an. Ein Text aus meiner Sicht über weibliche Sexualität? Sofort alle Warnblinker an im Kopf und im Bauch: Was würde die Familie sagen, was Freundinnen und Freunde, was Feministinnen, Maskulisten, was, wenn das zukünftige Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber lesen würden? Was, wenn das meinem Ruf schaden würde und so weiter? Die Liste der Ängste ist endlos.“

Kathrin Wessling hat sich dem Thema Sex gewidmet. In ihrem Artikel „Ich, die Schlampe“ schreibt sie im Der Freitag über ihre Freude am Sex. Man möchte meinen, im Jahr 2020 ist das offene Diskutieren dieses Themas längst kein Problem mehr. Aber die Realität ist eine andere: Frauen, die offen über Sex sprechen, gelten immer noch als  ist  ungewöhnlich. Umso wichtiger, dass wir es tun. Wir feiern diesen Text und den Mut von Kathrin Wessling!

Fabienne liebt das frühe Aufstehen und war deswegen umso überraschter, dass Jowa so gerne ausschläft. Humorvoll hat sie einen wunderbaren Antwort-Text auf Jowas Kolumne auf This is Jane Wayne geschrieben. Und ich überlege immer noch: Bin ich Team Jowa oder Team Fabienne?

Suse Kaloff hat für Ohh..Mhmm aufgeschrieben, wie man ein erfolgreiches Buch schreibt. Ob mein Buch erfolgreich wird, weiß ich nicht, aber ich unterschreibe alles, was Suse Kaloff sagt. Anfangen, schreiben und aufs Bauchgefühl hören. Den ganzen Text findet ihr hier.

„Ich weiß nicht genau, wie du zu der Frau stehst, der der Übergriff passiert ist, aber selbst wenn du sie nicht kennst, gibt es eigentlich nur eine mögliche Reaktion: Du musst sie kontaktieren, ihr sagen, dass du ihr glaubst, ihr sagen, dass sie eine Anzeige machen soll, ihr sagen, dass du sie unterstützt, ihr sagen, dass sie nicht schweigen soll, auch wenn es sich im ersten Moment einfacher anfühlt.“ Wie gehe ich damit um, wenn ein Freund von mir einer anderen Frau gegenüber sexuell übergriffig geworden ist? Call him out!, sagt Mirna Funk in ihrer Edition F-Kolumne und hat damit verdammt recht.

Wut ist ein wichtiges Gefühl – und wird uns Frauen doch noch viel zu oft abgesprochen. Es schickt sich nicht, wütend zu sein. Meine Tochter „soll lernen, dass Wut ein legitimer Teil von ihr ist, dass sie sie zeigen darf, ohne dass ich sie weniger liebe. Dass ich ihre Wut wahrnehme und wissen möchte, was dahintersteckt“, erzählt Teresa Bücker in ihrer Kolumne im SZ-Magazin und hat damit ein wunderbares Plädoyer für die wütende Frau geschrieben.

Dass Mode mehr sein kann, als Kleidung beweist Fashion-Designerin Martina Offeh mit ihrem Label „Ashes and Soil“. Mit ihrer Kollektion Introspection den Dialog über psychische Erkrankungen angestoßen. Wie? Das verrät sie im Interview mit Femtastic. Was für eine großartige Frau!

Wie gehe ich damit um, wenn ein Freund von mir einer anderen Frau gegenüber sexuell übergriffig geworden ist?

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.