Cherry Picks #39

25. November 2018 von in

„Flgyskam“ ist das Wort, das vor allem die Skandinavier derzeit umtreibt. Der Klimawandel bewegt die Menschen im Norden noch mehr als uns, sind sie auch die ersten, die die Auswirkungen noch massiver zu spüren bekommen werden. Flygskam – Flugscham – ist momentan in aller Munde. Die Scham, noch in den Urlaub zu fliegen, Geschäftsreisen von Flughafen zu Flughafen zu machen und in Europa Kurzstrecke zu fliegen. Offen wird über den ökologischen Fußabdruck und dessen Folgen gesprochen. Die Folge: Viele Nordeuropäer reisen immer öfter mit der Bahn. Bahnreisen wird hip, flygskam zur Bewegung. Mehr zum Thema gibt’s in diesem taz-Artikel.

Ebenfalls ein Thema der Woche: Die größte Gefahr einer Frau ist nicht die dunkle Unterführung in der Nacht, sondern immer der eigene Partner. Die meisten Gewalttaten passieren im engsten Umfeld, oft sind Frauen die Opfer und Männer die Täter. Jede dritte Frau erfährt in ihrem Leben häusliche Gewalt, gesprochen wird darüber immer noch viel zu wenig. Zu groß ist die Scham und die Dunkelziffer. Ein spannendes Interview mit der Leiterin des Hamburger Frauenhaus gab es in der ZEIT.

Scham und Furcht führen oft dazu, dass wir nur über Erfolge, aber niemals über das Scheitern sprechen. Dabei sind es oft die Tiefpunkte im Leben, die uns neu aufstehen und ausrichten lassen. Warum Scheitern wichtig ist, wir viel öfter über unsere Fehler und Einbrüche sowie Verletzlichkeit sprechen sollten und was sich in unserer Gesellschaft ändern muss, liest man in diesem Interview des SZ-Magazins.

Zu guter Letzt gratulieren wir unseren lieben Autoren vom Splendido-Magazin. Juri und Mercedes haben ihrem Magazin einen neuen Anstrich gegeben, und die neue Seite sowie die neue Ausrichtung ist wunderschön geworden. Für alle, die an diesem Sonntag noch ein bisschen mehr in die Welt des guten Essens eintauchen wollen, sei ein Klick auf jeden Fall empfohlen! Wir freuen uns auf jeden Fall mit den Beiden und sagen: Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.