Cityguide London: Der Frühling mit den Bloggern

13. April 2014 von in

Der Klassiker: Ihr seid ab und an mal in London, oder vielleicht wohnt ihr sogar da und meint, alle Insider zu kennen. Doch wenn jemand die Frage “Wo wollen wir heute Abend essen gehen?” in den Raum wirft, ihr spontan brunchen gehen möchtet oder mal wieder offline shoppen, ist das Hirn leer und die Frustration groß. In unseren Cityguides verraten unsere Lieblingsblogger die Orte, die es im Frühling zu besuchen gilt.

Nach BERLINKOPENHAGENHAMBURG und WIEN geht es weiter mit LONDON! Diesmal sind Franzi von OHFRANTASTIC, Fiona von SPOTDING und Cailin von BIRDSOFAFEATHER mit von der Partie.

Franzi – Oh Frantastic

franzi

Wie startet dein Frühlingstag?
Mein perfekter Frühlingstag startet damit, von der Sonne (ja sie scheint hier tatsächlich mehr, als man denkt) geweckt zu werden, die Fenster zu öffnen und die frische Luft einzuatmen. Gypsy Water von Byredo auf die Haut und die Kiehl’s Handcreme in die Tasche. Danach gibt es entweder ein ausführliches Frühstück zu Hause oder es geht los mit einem Kaffee in der Hand, auf die Suche nach einem neuen Breakfast-Place, einem Spaziergang durch Shoreditch oder Notting Hill.

Welches Outfit trägst du?
Ripped Jeans, Chanel Ballerinas oder weiße Supergas, einen dunkelblauen Pullover oder eines meiner unzähligen Streifenshirts und meine geliebten Sunnies von Illesteva.

outfitcollagefranzi

Wo verbringst du deinen Mittag, um in der Sonne zu sitzen und gut zu essen?
Ich liebe das The Riding House Café im West End oder das Albion in Shoreditch. Während der Woche kann ich den Food Market auf der Whitecross Street in der Nähe der Old Street empfehlen. Von vietnamesischem, britischem über italienischenes bis zu südamerikanisches Essen gibt es alles, was das Herz begehrt und das für faire Preise.

In welchem Laden schaust du vorbei?
Bei Liberty, meinem Lieblingsladen in London! Ich mag aber auch die Redchurch Street in Shoreditch. Da gibt es neben tollen Cafés Läden wie Aesop, A.P.C. auch Labour & Wait, wo man alles für Haus und Garten findet. Und wenn man gerade in der Ecke ist, kann man bei Cheeky für eine Maniküre vorbeischauen und danach zu Beigel Bake gehen, einer jüdischen Institution auf der Brick Lane, und wahrscheinlich den besten Bagel der Welt bekommen.

Wo kann man in London am besten den Frühling genießen?
Draußen! Idealerweise im Regent’s Park mit einem großen Picknick, irgendwo wo man die Magnolien-Blüten sehen und mit Freunden ein Glas Rosé genießen kann. Oder man schlendert am Regent’s-Kanal entlang und macht Zwischenstopp bei The CoffeeWorks Project auf der Islington Highstreet.

Was passiert nach Sonnenuntergang?
Ich liebe die britische Pubkultur und Bier, Kochen mit Freunden und die unendliche Auswahl an großartigen Restaurants, Rooftop-Bars und Hotspots. Es gibt noch viel zu entdecken!

Cailin – Birds of a Feather

Cityguide_Cailin_Collage

Wie startet dein Frühlingstag?
Ich habe das große Glück, dass ich fünf Fuß-Minuten von der Themse entfernt wohne und das nutze ich besonders im Frühling natürlich gerne aus und beginne meinen Tag am liebsten mit einem Spaziergang am Fluss. Natürlich nur wenn mir das unberechenbare Londoner Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht!

Welches Outfit trägst du?
Entweder trage ich meine Standard Uniform – Crop Top und Skater Skirt (besitze von beiden bestimmt je mindestens 30 verschiedene) oder, wenn es nach Regen aussieht, eine Jeans plus simples schwarzes oder weißes T-Shirt. Nie fehlen dürfen schwarze Boots, meistens meine Chelsea Boots von Opening Ceremony oder Acne Pistol boots und meine heißgeliebte Vanessa Bruno Lederjacke (ähnliche hier).
Cityguide_Cailin_Produktcollage
Wo verbringst du deinen Mittag, um in der Sonne zu sitzen und gut zu essen?

Wenn ich nicht wie üblich vor lauter Stress mein PRET Sandwich in der Tube essen muss und etwas Zeit habe, verbringe ich diese am liebsten in der Covent Garden Gegend (dort hat letztens auch ein Shake Shack aufgemacht oh em gee), bei Southbank / Waterloo wo es etliche Restaurants direkt an der Themse um die Ecke vom London Eye gibt oder in Chelsea / Kensington, wo es nicht nur wunderschön ist, dort gibt es auch tausende von netten Cafés, die besten Museen und natürlich Hyde Park. Ich muss leider gestehen, dass ich super gerne in Ketten-Restaurants esse (es gibt in London auch wenig anderes) – meine Favoriten sind giraffe, Byron, Chipotle, Jamie’s Italian, Carluccios und Comptoir Libanais.

In welchem Laden schaust du vorbei?
Selfridges ist wahrscheinlich einer meiner liebsten Orte in London und ich bin dort mindestens einmal in der Woche (zwar eher zum Designer Teile anschmachten als wirklich zum shoppen, aber gut). Dort gibt es wirklich alles und man kann locker Stunden dort verbringen. Außerdem liebe ich natürlich Opening Ceremony und sehr zu empfehlen ist der Store von Matches Fashion in Marylebone. Wenn ich wirklich shoppen gehen möchte, mache ich das in der Regent Street, Covent Garden, South Kensington High Street oder ich fahre in die Westfield Shopping Mall – und natürlich bei Urban Outfitters Marble Arch, weil ich dort arbeite!

Wo kann man in London den Frühling genießen?
Definitiv Brick Lane an einem Sonntag! Bei gutem Wetter tummelt sich dort die ganze Londoner Szene und man kann nicht nur super Vintage Teile shoppen, sondern auch lecker essen, People-watching betreiben und es gibt immer kleine Extras wie Konzerte mitten auf der Straße oder andere Überraschungen.

Was passiert nach Sonnenuntergang?
East London ist mit Abstand der beste Bezirk zum Ausgehen – meine Lieblingsgegenden sind Brick Lane, Shoreditch, Bethnal Green und Dalston. Am besten geht man zuerst in einen Pub (meine Favoriten sind The Old George in Bethnal Green und The Big Chill in Brick Lane) und dann in andere Bars oder Clubs. Das einzig Doofe ist, dass die Clubs in London spätestens um 4 schließen, die Bahnen allerdings erst wieder gegen 6 fahren.. Gott sei Dank gibt es Nachtbusse und ab 2015 fährt die Tube am Wochenende 24 Stunden yay!

Fiona Jane – Spotding

Cityguide_Spotding-anzeigebild

Wie startet dein Frühlingstag?
Mein Tag beginnt mit der Sonne, die durchs Fenster scheint, einem Kuss von meinem Freund und dem perfekten Outfit. Anschließend mache ich mir einen Coffee-To-Go und fahre nach East London in die Arbeit.

Welches Outfit trägst du?
Das kommt immer auf meine Laune an, aber besonders gerne trage ich ein Acne T-Shirt, Shorts von Libertine Libertine, Ohrringe von Estelle Deve, den H2o Slippers von Stine Goya, der Saint Laurent Duffle Bag und eine Cat Eye Sonnenbrille von Kamalikulture, die ich im Opening Ceremony Store gekauft habe.

Cityguide_Spotding_produkte

Wo verbringst du deinen Mittag, um in der Sonne zu sitzen und gut zu essen?
Ich liebe die Dachterrasse von dem Shoreditch House! Wenn es etwas schneller gehen soll, statte ich dem Café Timberyard neben meiner Arbeit einen Besuch hab.

In welchem Laden schaust du vorbei?
Es gibt so viele tolle Läden in London, aber besonders gerne besuche ich Browns Focus, Opening Ceremony (35 King St), Blue Bird und Selfridges. An den Wochenenden schlender ich durch den Portobello Road Market oder durch die Brick Lane.

Wo kann man in London den Frühling genießen?
Ich nutze regelmäßig die Miet-Fahrräder und liebe Picknicks im Regents Park oder Spaziergänge zum Primose Hill, um einen wunderbaren Blick über London zu erhaschen.

Was passiert nach Sonnenuntergang?

Ich mag den „Hotel Bar“-Style, also in besonders schönen Hotels Drinks zu mir nehmen. Empfehlenswert sind Edition Hotel oder Charlotte Street Hotel. Anschließend gehe ich gerne tanzen – besonders gerne, wenn Freunde von mir auflegen!

Nach Berlin, Kopenhagen, Hamburg und Wien und London kommt nächse Woche die letzte Stadt!

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

6 Antworten zu “Cityguide London: Der Frühling mit den Bloggern”

  1. Die Cityguide Posts gehören jetzt schon zu meinen liebsten Beiträgen hier auf amazed. Und da ich kommendes Wochenende nach London fliege, fand ich diesen Post besonders toll!

    Ihr macht hier wirklich einen super Job. Amazed gehört mittlerweile zu meinen Lieblingen in den endlose Weiten der Blogosphäre.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.