Coffee Break: Bye bye, Anja!

30. Mai 2016 von in

Wir müssen uns sehr anstrengen, die Tränchen zu unterdrücken, denn heute ist Verabschieden angesagt: Nach einem Jahr voll wunderschöner Sonntagstexte über die Liebe verlässt unsere Freundin Anja nun amazed. Jetzt heißt es stark sein und die Tränen wegwischen, denn eigentlich wünschen wir ihr von ganzem Herzen alles Gute bei ihrer neuen Aufgabe: Ab sofort leitet Anja nämlich die Münchner Mit Vergnügen Zweigstelle und hat damit ein Herzprojekt gefunden, das nicht besser passen könnte.

Weil Texte nicht zwischen Tür und Angel geschrieben werden sollten, die Fleißíge schon viel zu oft ihren Samstagvormittag für einen neuen Coffee-Break-Text geopfert hat und wir ihr erstmal einen freien Kopf für viele schöne Mit Vergnügen Texte wünschen, haben wir uns gemeinsam dazu entschlossen, unsere geliebte Coffee Break Reihe nach einem Jahr erstmal zu beenden. Zu gehen, wenn’s am schönsten ist, hat schließlich noch nie geschadet. Bevor wir Anja Ende dieser Woche mit in den Kreta-Koffer packen gibt es hier nun erstmal den gebührenden Abschied – und ein paar letzte amazed-Worte unserer Lieblingssonntagskolumnistin!

anja

Anja, wir vermissen dich jetzt schon schmerzlich auf amazed, aber danken dir erstmal aus vollem Herzen, dass du uns ein Jahr lang jeden Sonntag mit deinen Texten versüßt hast – und beglückwünschen dich hiermit zur neuen Stelle. Erzähl uns doch kurz, wohin es für dich geht und wo man in Zukunft mehr von dir findet!

Ich werde es auch sehr vermissen, aber ich freue mich auch wieder auf mehr Zeit und neue Projekte. Ich mache jetzt Mit Vergnügen in München und hoffe, dass es genauso gut angenommen wird, wie die Berlin- und die Hamburg-Seite. Das war ein bisschen wie “Wünsch dir deinen Job”: Schon letztes Jahr habe ich einem guten Freund geschrieben, dass wir das hierher bringen sollten und als er den Chef von Mit Vergnügen kennengelernt und dieser ihm gesagt hat, dass sie die Seite auch in München machen wollen, war mein neuer Job geboren. Ich werde also in Zukunft dort über Gefühle, Menschen und München schreiben. Zudem möchte ich meine Zeit nutzen und sie gerne in ein neues Buch stecken. Vielleicht ist die Idee, die schon so lange in meinem Kopf herumschwirrt, auch totaler Humbug, aber ich denke, einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

München und du, das passt genauso wie die Liebe und du. Was sind deine drei liebsten Münchner Orte jetzt im Sommer?

Ganz klar: der Rosengarten und dort alleine Zeitung lesen, den ganzen Tag im Maria-Einsiedel Bad liegen (alleine der Fahrradweg dorthin lässt mich alles vergessen!) und das Tutzinger Ufer am Starnberger See. Und bleiben, bis der Mond aufgeht.

Jeder einzelne Text von dir war wunderschön. Hast du trotzdem drei Kolumnen, die dir besonders am Herzen liegen?

Absolut! Ich glaube “Zusammen alleine” war der intimste und für mich auch traurigste Text, „Diese verdammte Angst” würde ich auch heute noch genauso unterschreiben und wahrscheinlich meine letzte Kolumne “Wenn es gut ist, wird es schön sein” – weil sie die Antwort auf so viele Fragen ist, die man sich in der Liebe stellt.

Und zum Schluss noch je einen Tipp für die beiden Königsdisziplinen: Beziehung führen und Liebeskummer haben!

Haha, als hätte ich irgendeine Ahnung. Ich kann nur sagen, was ich selber gelernt habe: Beziehungen sind eigentlich so einfach – zumindest sollten sie es sein. Wenn es ohne große Mühe funktioniert, ist es meiner Meinung nach richtig. Wenn es dich mehr Energie kostet als es dir gibt, dann raus da. Und beim Liebeskummer gibt es leider keinen Tipp, nur: zulassen, sich alle Zeit nehmen und hinhören. Es dauert eben so lange, wie es dauern muss. Und Alkohol und andere Menschen verzögern diesen Prozess nur, machen aber nichts besser.

 

Sharing is caring

13 Antworten zu “Coffee Break: Bye bye, Anja!”

  1. Liebe Anja,
    (so chic siehst du aus in dem Kleid!)
    mir geht es ganz genauso wie der amazed-Redaktion: Ich werde dich hier vermissen, deine Texte waren für mich ein ganz wichtiger (geradezu notwendiger) Bestandteil des Blogs und ein Grund, hier regelmäßig reinzulesen. Aber Veränderungen – so oft haben wir das hier gelesen – sind auch wichtig und gut. Und „wenn es gut ist, wird es schön sein“, oder? Viel Erfolg dir!

  2. Oh du Schöne (schöne Schöne, in diesem Kleid! Und schöne Schreibende),
    Dann wünsche ich dir einen guten Neustart – und schaue trotz Hamburger Heimat ab und zu mal virtuell in München vorbei :)

    • Liebe Anna,
      da werde ich gleich rot. Danke dir! Ich freu mich, wenn du reinschaust, ich schaue bei euch auch so gerne vorbei – wunderschönes Blog habt ihr da.

  3. Liebe Anja,

    wie schade, dass du hier bei amazed aufhörst.
    ich habe deine texte so gerne gelesen, hab mich darin wiedergefunden und vor allem haben sie mich inspiriert und angeregt.
    jeden sonntag hab ich mich echt drauf gefreut! ich wünsche dir alles gute, veränderungen sind wichtig und schön. und villeicht darf man ja hoffen, hier auf amazed irgendwann wieder was von dir zu lesen, ab und zu.

    1000 Dank für deine tollen Texte!

    Alles Liebe,
    Alma

    • Liebe Alma,
      freut mich sehr, das zu lesen. Und wie du sagst : Veränderungen sind wichtig. Wer weiß, was passiert – vielleicht liest man mich irgendwann wieder hier.

  4. Liebe Anja, das sind wirklich sehr sehr traurige Neuigkeiten (für mich als Leser zumindest!) – deine Kolumne war definitiv mein Highlight auf dem Blog und ich werde diese wirklich seeehr vermissen. Dir aber ganz viel Erfolg und Spaß und alles was man wünschen kann bei Mit Vergnügen – ich werde definitiv mal reinlesen! :)
    Liebe Grüße, Victoria

  5. Ohhh nooo! Jetzt ist mir tatsächlich eine Träne runter gekullert.
    Du hast mich mit deinen Coffee Break-Texten unglaublich inspiriert, mir die Augen geöffnet und mich beruhigt. So schade! Dir alles Gute für die Zukunft, mit deinem Talent kommst du bestimmt noch ganz weit! Von dir wird man noch viel hören, da bin ich mir sicher.
    Danke und viel Glück mit Mit Vergnügen!
    Liz

  6. Oh nein. Oh nein. Oh nein.
    Was tue ich denn nun, ohne deine geschriebene Worte, bei denen mir vom ganzen Nicken immer schwindelig wird?
    Du wirst hier sehr fehlen, Anja.

    Nur das Beste für dich und aller herzlichsten Dank.

  7. Liebe Anja,

    du warst mein Sonntagsritual.
    In deinen Zeilen fand ich mich stets wieder. Die Themen erlesen, die Texte so treffend, dass nach dem eigentlichen Lesen längst nicht Schluss war, sondern sich das Hirn noch weiter damit beschäftigen musste. Ja, du gehörtest genauso zu meinem Wochenende wie der Gang zum liebsten Kaffee-Dealer, der Abstecher zu COS oder der morgendliche 10km-Lauf.
    Kurzum: Mir wirst du fehlen. Alles Gute für den Neustart.
    Keep up writing!

    Beste Grüße aus Wien
    Anne

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.