Frühlingslacke

Allerliebste Frühlingslacke

2. Mai 2013 von in

Frühlingslacke

Vor zwei Jahren trug ich so gut wie nie Nagellack, mittlerweile sieht man mich kaum noch ohne. Das liegt nun einmal an der Tatsache, dass die Farbe auf den Nägeln wieder absolut en vogue und der tussige Nachgeschmack so gut wie verloren ist, zum anderen sind meine Hände ein Manko, mit dem ich mich leider zufrieden geben muss. Ich habe nicht nur sehr breite und flache Nägel, sie spalten sich, sind extrem weich und eben schrecklich. Da möchte man nun meinen, dass man erst recht keinen Lack tragen sollte, weil dieser ja die Hände zusätzlich betont. Es ist wahr, aber wenigstens sieht man dann nicht, wie sie sich spalten. Das geringere Übel, sozusagen.

An kalten Tagen bleibe ich eigentlich ausschließlich bei der Farbe Dunkelrot in verschiedensten Ausführungen, doch so langsam steigt meine Lust auf knallige Farbtöne, wie Orange, Lachs, Pink und Rot. Kürzlich fiel mir auf, dass ich die Farbpalette so sehr zu lieben scheine, dass ich mittlerweile eine übertriebene Menge davon besitze – denn, ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber Nagellack kaufen macht einfach so Spaß!

Frühlingslacke

So viele es auch sein mögen, mein Lieblingslack „Meet me at Sunset“ von Essie ist und bleibt mein unübertroffener Favorit, da er den perfekten orangeroten Ton hat, ohne jeglichen pinken Akzenten, gleichzeitig jedoch ist er auch nicht neonartig und wirkt demnach nicht billig. Erst trug ich „Flashy Pumpkin“ von Essence. Die Nuancen sind ähnlich, doch ist die Essence-Version um einiges knalliger, weshalb ich mittlerweile nur noch auf Essie zurück greife.

Wenn es doch etwas in den schwachen, pinken Lachston gehen soll (auch hier sollte es nicht zu knallig und unangenehm pink werden), ist Dr. Pierre Ricaud „Vernis Ongles Parfaits“ meine erste Wahl. Er deckt wahnsinnig gut, ist aber gleichzeitig sehr flüssig, was ich persönlich bei Nagellacken liebe.

Wenn es nun ein richtiges rot-rot sein soll, also das perfekte Rot, dann komme ich, ebenfalls von Essie, auf meinen persönlichen Klassiker „Really Red“ zurück. Der Essie-Pinsel ist der allerbeste, ich kann keinen Lack mit mehr Leichtigkeit auftragen! Zu den Rosatönen muss ich mich noch vortasten, da mein Tussifeeling bei dieser Farbnuance doch wieder aufkommt – Trend hin oder her. Dennoch mag ich die Farben, vor allem die rot/rosa Kombination, momentan zwar eher bei Milena (letztes Bild) als bei mir, aber vielleicht ändert sich das ja noch! Sie trägt die Marcel Ostertag Kollektion für Manhattan, die ich ebenso habe.

Frühlingslacke

Meine Lacke von links nach rechts:
Essie – Marshmallow, Manhattan – Marcel Ostertag Kollektion 004, Priti NYC Polish – Hedge Hog Rose, Manhattan – Marcel Ostertag Kollektion 003, Sally Hansen – Kook a Mango, Essie – Really Red, Dr. Pierre Ricaud – Vernis Ongles Parfaits, Essie – Meet me at Sunset, CatriceOrange Utan, Essence – Flashy Pumpkin (auf Foto 2), All time Überlack: Essie – Good to Go

Welcher Farbton gefällt euch am besten und was ist euer Liebling für diese Saison?

Alle bisherigen Artikel von mir.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

3 Antworten zu “Allerliebste Frühlingslacke”

  1. Sehr, sehr schöne Auswahl! Ich besitze jetzt schon etwa 200 Nagellacke und kann nicht mehr ohne. Der Kook a Mango von Sally Hansen steht auch auf meiner Wunschliste :)

  2. Ich habe vor kurzem noch Ordnung in meine Lacksammlung gebracht und muss sagen, dass ich mich fast von keinem der Rot-Töne trennen konnte. Ist halt ein Klassiker und geht irgendwie immer. Aber was für mich dieses Jahr auf jeden Fall der Lack ist, den ich am meisten trage, ist Weiß. Ich habe auch den von Essie und ich freue mich schon, wenn meine Haut im Sommer gebräunt ist, und der Lack noch mehr knallt.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.