Getestet: Astor Style Lip Lacquer

18. Februar 2015 von in

Wahrscheinlich ist euch die Werbung der neuen Astor Style Lip Lacquers schon ins Auge gesprungen. Egal in welchem Drogeriemarkt man sich befindet, eine riesige Heidi Klum lacht einem vom Astor Plakat ins Gesicht. Ja, ich bin ein Werbeopfer – vor allem, wenn es um Make Up geht. Seitdem ich meine Obsession mit Wimperntuschen mehr oder weniger gut im Griff habe, greift die Lippenstiftleidenschaft um sich. Heidi Klum strahlte mich also breit grinsend mit roten Lippen an und wie durch Zauberhand landeten zwei der neuen Astor Style Lip Lacquers in meinem Einkaufskörbchen. Mitgenommen habe ich einmal den glänzenden in der Farbe Gorgeuos Style und den matten Ton All About Style. Die Lip Lacquers versprechen ein samtes, mattes oder glänzendes Finish, eine vollständige Abdeckung, eine feuchtigkeitsspendende Struktur sowie kein Auslaufen der Farbe.

Ich hatte kurz Angst, dass ich ins Jahr 2003 zurückversetzt werde, in dem alle Mädchen Lipglossabhängig waren. Dieses klebrige, glänzende Gefühl auf den Lippen werde ich wohl nicht vergessen – urghs. Glücklicherweise erinnern die neuen Style Lip Lacquers so gar nicht an die schmierigen Glosse.
Zuerst habe ich den matten Nudeton im Alltag getestet. Die Farbe deckt extrem gut ab, ohne angemalt auszusehen. Der Lippenstift fühlt sich leicht und angenehm auf den Lippen an, er lässt sich sehr präzise auftragen. Ist die Farbe einmal angetrocknet, hält sich ähnlich gut wie meine normalen Lippenstifte.
Der rote Ton glänzt ein wenig mehr als der matte, das Ganze hält sich aber wirklich im Rahmen. Ansonsten steht diese Version dem matten Nude-Ton in nichts nach, auch die Haltbarkeit ist ähnlich gut. In der Galerie seht ihr beide Farben einmal aufgetragen.

Gerade bei intensiven Farben wie Rot finde ich das Auftragen ohne Pinsel an Lippenstiften oft nervig. Mit den Lip Lacquers kann ich quasi blind die Farbe nachziehen, ohne Angst zu haben, ich male mir einen Clownsmund. Dafür bekommt der Lip Lacquer einen dicken Pluspunkt. Ein weiterer Vorteil: Die Lippen trocknen überhaupt nicht aus, die Struktur ist extrem feuchtigkeitsspendend, selbst in angetrockneter Form fühlt sich die Farbe irgendwie frisch an.

astorilip2

Der Preis hingegen ist happig: Ganze 9 Euro will Astor – für ein Drogerieprodukt finde ich das fast schon High-End. Solche Preise kennt man sonst nur von den Wimperntuschen. Ich persönlich kann den Lip Lacquer trotzdem empfehlen. Gerade die nudefarbenen Töne sind extrem gut für den Alltag geeignet, sie wirken natürlich und gepflegt. Mir reichen diese beiden Töne – insgesamt gibt es zehn Töne, davon sind vier matt.

Wer von euch hat das neue Drogiere-Hype-Produkt auch schon ausprobiert? Wie fandet ihr die Lip Lacquers?

Hier gehts zu allen Beauty-Reviews

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

8 Antworten zu “Getestet: Astor Style Lip Lacquer”

  1. Ich bin auch ein Werbeopfer, selbst wenn ich es nicht immer wahrhaben will. Jedoch sehe ich lieber dein Gesicht als das von Heidi Klum, die mag ich nämlich überhaupt nicht. Tolles Lipgloss, die Farbe ist so intensiv und strahlend ;)
    Liebste Grüße,
    Franzi von Dullylicious

  2. Heidi Klum hat mich nicht überzeugen können, du allerdings schon. Der matte Nudeton gefällt mir sehr gut an dir und ich hätte große Lust ihn auch mal zu testen. Astor hat sich meiner Meinung nach in den letzten Monaten sehr gemacht und einige tolle Produkte auf den Markt gebracht. Ob der Lipgloss seinen Preis wert ist, werde ich demnächst wohl auch mal testen, vielen Dank für den Tipp!

    Viele Grüße,
    Nina

  3. Haha, mir gehts genauso. Seit Heidi Klum für Astor wirbt, mache ich einen großen Bogen um das Regal. Hab dann immer ihre Stimme im Ohr und das reicht mir dann schon.

    Aber dir, finde ich, stehen beide Farben sehr gut.
    Aber besonders der Nudeton sieht klasse aus. Ich finde, dass Nude, wenn es nicht supermatt ist, auch generell nicht so kränklich wirkt.

    Und schön, auch mal Beautyprodukte getestet zu sehen.
    Danke also für den Tipp. Vielleicht schicke ich jemanden im DM vorbei, um mir den Gloss, an Heidi vorbeischleichend, rauszumogeln.

  4. Ich habe auch eine dunklen Rotton von den matten Nuancen, die Texture ist echt schön samtig.
    Aber ich meine, das waren maximal 7 Euro an der Kasse? Lohnt sich wahrscheinlich mal zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.