Haeppi PieCiS: nur das Beste

25. Juli 2013 von in

Haeppi_08

H ae ppi P ie C i S, ein Konzeptstore mit merkwürdigem Namen. In einem ehemaligen Teppichhaus hat heute der Store an der Münchner Maximilianstraße seine Pforten eröffnet – natürlich war jedermanns erste Frage, wie man auf einen solch ungewöhnlichen Namen kam. Wer sich den alten, braun unterlegten Schriftzug über dem Eingang genauer ansah, konnte sich den typischen Interview-Starter sparen. Draußen pranken dick und fett die Worte „H. Saemmer Teppiche aus Persien und China H. Saemmer“ und wer sich nun die richtigen Buchstaben heraus pickt, bekommt H. Saemmer Teppiche aus Persien und China H. Saemmer. „Es klingt so einfach, fröhlich und es vermittelt ein gutes Gefühl“, erklärten Alexandra Weigand und Anne Gericke,  die Inhaberinnen des Konzept Stores, mit einem Strahlen im Gesicht.

Die Gründerinnen wollten einen Raum schaffen, in dem sich Design, hohes Handwerk und Kunst verbinden kann. Es ist ein kreativer Raum, der so facettenreich ist, dass sich ein zweiter oder dritter Besuch lohnt. Als ich dachte, alles gesehen zu haben, führte mich Alexandra in einen Hinterraum, in dem sich eine gemütliche Ecke für Bücherwürmer versteckte. Intellekt und Schönheit sind bei Haeppi PieCiS in einem Wort zusammengefasst.

Das Budget war sehr klein, weshalb mit minimalistischen Utensilien gearbeitet werden musste. Philipp Messner, Bildhauer, schnitt gemeinsam mit dem Maler Hansjörg Dobliar große Ornamente aus der strukturierten Faserwand. Die Formen wurden mit simplen Holzböcken oder Lagerbändern zu Präsentationsflächen umfunktioniert. „Es war für Hansjörg und für mich ein Spielplatz – wir hatten kaum Budget, doch gleichzeitig konnten wir uns künstlerisch austoben.“ – Philipp war für das Dreidimensionale und Hansjörg für das Zweidimensionale zuständig und gemeinsam schufen sie einen wunderschönen Raum, in dem sich jeder pudelwohl fühlte.

IMG_3887_schaaf
Hose von Miriam Schaaf

Natürlich interessierten mich besonders die Kleidungsstücke. J’ai mal á la tête ist selbstverständlich vertreten sowie die Münchnerin Miriam Schaaf. Bei allen Produkten zählt die Liebe zum Detail – man kauft keinen Namen, kein Label; man kauft Handwerk, Design, Kunst und hochwertige Materialien für einen angemessenen Preis.

Ein Besuch lohnt sich – wir werden mit Sicherheit ein zweites Mal wieder kommen. Vielleicht, wenn es endlich Möbel gibt. Diese sind nämlich in Planung!

Haeppi PieCiS
Maximilianstr. 33
80539 München

Mo – Fr 10-19 Uhr
Sa          10-18 Uhr

Gallerie Labels: Beige Jacke (Männerjacke, bzw Unisex) J’ai mal á la tête, bodenlanger Stoffmantel Neonlachs, Geldbörsen Alexandra Weigand

Alles zum Thema München.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

6 Antworten zu “Haeppi PieCiS: nur das Beste”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.