Interior: Stühle von FreiFrau

20. November 2013 von in

Interior ist die neue Mode. Immer wichtiger wird der skandinavische Einrichtungsstil, der in den letzten Jahren die barocken Möbel aus unseren Wohnungen scheuchte. Während ich mich immer mehr mit rosafarbenen Stahlgusslampen beschäftige (ja, tatsächlich), mit Glühbirnen und Holzplatten, wird mir klar: Es ist leicht, für Einrichtung ein Vermögen auszugeben.

So begab es sich, dass ich über die kleine Sitzmanufaktur FreiFrau stolperte. Eine ausgewählte Handvoll Designer fertigen diese präzise und hochwertig gefertigten Lieblingsstücke, bei denen sich in mir nach einer Sekunde ein Haben-Will-Gefühl einstellte. Ich kann mir kaum etwas schöneres in meiner zukünfitgen Wohnung vorstellen, als ein Modell von Freifrau. Amelie, Jana und Nea sind meine Favoriten aber wenn Worte wie Qualität und Lieblingsstücke fallen und vielleicht sogar auf Liebe angespielt wird, kann man fast immer damit rechnen, dass es der Preis in sich haben wird. Dem ist auch so, denn so sehr ich mir die minimalistischen Stühle in meiner Wohnung wünsche, so sehr ich Handarbeit und Qualität schätze – ich könnte es mir nicht leisten 500-700 Euro für ein Exemplar zu zahlen. Deshalb meine Frage an euch: Habt ihr Ideen, wo es ähnliche Modelle für weniger Geld geben könnte?

Alles zum Thema Wohnen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Interior: Stühle von FreiFrau”

  1. Ich würde sie direkt alle nehmen. Die Preise sind natürlich enorm.
    „etwas“ günstiger fallen da die Stühle von Vitra aus.
    Oder du schaust mal bei Misterdesign unter ‚Esszimmer‘, da findest du auch unterschiedliche Stühle und Marken.

    Liebe Grüße,
    Bell

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.