Material Girl: ungewohnt chic

15. Juli 2013 von in

Kleid: Kenzo, Heels: Unützer, Statement Bh: VPL (andere Farben hier, H&M Version hier), Sonnenbrille D&G, Tasche Zara

Letztens bekamen wir es wieder zu spüren, als wir ein Event in München besuchten. Es gab Barbecue bei Sonnenuntergang auf einer Dachterasse und am Eingang wurde Champagner gereicht. Sowas ist ja immer ganz nett, aber mittlerweile ist es fast schon ein Privileg von amazed komplett underdressed zu sein und aus dem schicken Rahmen zu fallen. Ich mag es ja irgendwie und trotzdem fühlt es sich erst mal komisch an, wenn das Publikum in Cocktailkleidern, High Heels und Hochsteckfrisuren an seinem Erdbeer-Spritz schlürft und mein erster Gedanke „So würde ich nicht mal auf meiner eigenen Hochzeit aussehen“ ist. Wir stehen also daneben, in schlabbrigen Hosen, Espandrille, T-Shirt und im Sommer nicht gerade wie eine frische Blume duftend, da wir davor noch ein paar Termine abklappern mussten.

In diesem Material Girl möchte ich träumen und mir vorstellen, ich wäre endlich mal klamottentechnisch für diese Faux-Pas gewappnet. Ich stelle mir vor, es gebe tatsächlich dieses Kenzo-Kleid in meinem Kleiderschrank und in diesem Zuge bilde ich mir auch gerne ein, dass ich auf Pfenningabsätzen laufen kann. Denn die Kitten Heels von Unützer sind zwar nicht gerade mein Stil, aber wie ich finde, eine schöne Version der Valentinos. Sie sind schick, aber nicht übertrieben und sie haben den Vintagecharakter, den ich an Kleidungsstücken schätze. Für ein Event wären sie also mehr als angebracht, und ich würde sie lieben, wenn ich so etwas wie eine elegante Garderobe hätte.

In der Realität ist dem nicht so. Ich besitze keines der Teile und das ist auch okay, denn wir alle drei genießen neben dem leicht unbehaglichen Gefühl unseren Status als kleine, positiv gemeinte Außenseiter. Wir sind im Herzen eben Journalistinnen, die nicht besonders gut in der Selbstdarstellung sind, und das kann auch gerne so bleiben! Also bleibt es vorerst bei den Sneakern statt Heels und bei dem Bier statt Champagner.

Alle Material Girls.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Material Girl: ungewohnt chic”

  1. Oh ja, es ist schön, ein wenig „anders“ zu sein – aber ich mag das Gefühl auch gar nicht, komplett aus dem Rahmen zu fallen … wobei ich ja gerade das „Anderssein“ an Euch so sympathisch und liebenswert finde <3

    Nichtsdestotrotz wäre auch dieses sehr stilvolle Outfit für Dich absolut passend!

    LG, Rena

    http://dressedwithsoul.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.