Minimal Living: Diese 5 Instagram-Accounts inspirieren

12. April 2019 von in

Photocredit Collage: myzerohome, the constant closet, ohwiecool

Lange habe ich nichts zu Minimal Living geschrieben, nicht, weil ich der ganzen Bewegung abgeschworen habe, sondern viel mehr, weil mir gerade anderes mehr im Kopf herumschwirrt. Nichtsdestotrotz versuche ich im Offline-Leben so gut es geht, minimalistischer und nachhaltiger zu leben. Der März stand beispielsweise im Zeichen des Nicht-Shoppens, mein veganer Lifestyle lässt sich im Alltag gut umsetzen – zumindest zu Hause. Während ich also Ideen sammle für Artikel, sobald mein kreativer Kopf wieder ein bisschen mehr Raum und Luft hat, und ich auch endlich noch mehr Infos zum Thema Vegan leben liefern kann, gibt es heute nochmal eine Portion Inspiration zum Thema „Sustainable Living“. Schließlich haben wir auch gerade Earth Month. Wie immer gilt: Niemand ist perfekt, kleine Schritte sind ein Anfang. Und wenn es erstmal der Instagram-Feed ist, der ein bisschen nachhaltiger wird.

myzerohome

Nadine aus Berlin folge ich schon seit Ewigkeiten. Erst hatte sie einen Modeblog, dann war sie nur auf Instagram aktiv und ich feierte sie für ihren Humor und ihre Fußball-Liebe. Ihre Leidenschaft für Mode ist jedoch geblieben. Nach ihrer Ausbildung schnappte sie ihre sieben Sachen und reiste um die Welt. Wie es so will, verlor sie ihr Herz in und an Australien und studiert mittlerweile Modedesign in Melbourne.

Ihren Instagram-Account myzerohome hat sie erst vor Kurzem, hier zeigt sie ihre Schritte in ein grünes Leben und berichtet auch vom Studium. Denn nach ihrem Abschluss will sie sich auf faire Mode konzentrieren. Unbedingt folgen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @myzerohome geteilter Beitrag am

Zeit statt Zeug

Birgit Fazis liefert auf ihrem Instagram-Account Zeit statt Zeug wunderbare Anregungen zum Thema „mit weniger leben“. Ihr Motto: Wir alle brauchen weniger. Ob Achtsamkeit oder aufgeräumtes Leben: Birgit zeigt, wie man jeden Tag ein bisschen freier und fröhlicher sein Leben gestalten kann, was man in einem Monat so alles ausmisten und auch erledigen kann. Wer Lust auf ein cleaneres Leben im wahrsten Sinne des Wortes hat, findet hier ganz tolle Ideen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Zeit statt Zeug | Birgit Fazis (@zeit_statt_zeug) am

theconstantcloset

Wie wenig unterschiedliche Klamotten man eigentlich braucht, zeigt Brianna von theconstantcloset. Unaufgeregte Outfits mit allerlei wunderbaren Basics sind ihr Steckenpferd. Brianna zeigt nachhaltige Labels, kombiniert ihre Kleidung immer wieder neu und beweist: Niemand von uns muss zwingend jeden Trend mitmachen. Ganz im Gegenteil. Wer cleane Outfit-Inspirationen ohne schlechtes Gewissen sucht, ist hier richtig.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brianna (@theconstantcloset) am

ohwiecool

Zero Waste, no plastic und Foodsaver: Das sind die Themen von Franzi von ohwiecool. Ohne zu missionieren nimmt Franzi einen auf ihren Weg zu einem nachhaltigen Leben mit und gibt ganz unaufgeregt Tipps für den Alltag. Besonders mag ich die Less Waste Alternativen, ihre Tipps zum Selbermachen sowie Tipps für eine Capsule Wardrobe.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von franzi | zero waste (@ohwiecool) am

about_holli

About Holli ist ein kleinerer Account, der mir bei meiner Suche nach nachhaltigen Instagram-Accounts in den Feed gespült wurde. Nicht nur, dass ich akuten Pflanzen- und Fensterneid bei ihren Fotos entwickle, auch gibt es tolle Einblicke in einen nachhaltigen Lebensstil und das „Gedankenkarussell“. Gedanken, die uns alle hin und wieder beschäftigen, die angestupst gehören oder gut tun, sie in der weiten Welt der Oberflächlichkeiten auf Instagram zu lesen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 🍀 the little things 🍀 (@about_holli) am

– Anzeige wegen Markennennung –

Sharing is caring

2 Antworten zu “Minimal Living: Diese 5 Instagram-Accounts inspirieren”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.