München: Die liebsten Wochenend-Tipps für den Rest der Osterferien

26. April 2019 von in

Das Osterferiengefühl ist für die meisten wahrscheinlich schon seit Dienstag verflogen, doch eigentlich, ganz offiziell und wenn man an früher denkt, laufen sie gerade noch, diese ersten großen Ferien des Jahres, die zur Schulzeit immer der Auftakt in den Sommer waren, der Vorgeschmack auf die schöne Zeit, die nun kommt, in der wir wieder in jeder freien Minute rausströmen und all das auskosten, was sich da so abspielt vor unserer Nase. Dass wir keine Ferien für eine Portion Lebensfreude brauchen, ist ja eh klar, und so rufe ich dazu auf, kommendes Wochenende genau so osterferienmäßig zu zelebrieren wie das letzte. Hier kommen ein paar Tipps für alle Münchner, was man dieses Wochenende so machen könnte – den Regen wollen wir dabei weitestgehend unerwähnt lassen, schließlich geht Feriengefühl bei jedem Wetter!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Haus der Kunst (@haus_der_kunst) on

El Anatsui im Haus der Kunst

A triumphant scale heißt die aktuelle Ausstellung des ghanaischen Künstlers El Anatsui, die den gesamten Ostflügel sowie die Fassade des Hauses der Kunst einnimmt. Neben Holz- und Keramikskulpturen, Zeichnungen und Drucken sind vor allem die monumentalen Installationen aus Flaschenverschlüssen, die ganze Wände einnehmen und Licht, Form, Farbe, Transparenz und Körperlichkeit verbinden. Die verwendeten Flaschenverschlüsse stammen von Spirituosen, die Europäer nach Afrika gebracht haben und die als Währung und Mittel der Unterdrückung eingesetzt wurden. Das Flachschlagen und Verbinden der vielen, kleinen Einzelelemente wiederum greift die aus vielen Individuen bestehende Gemeinschaft auf, die gemeinsam etwas Großes, Mächtiges bildet.

Mit Vergnügen Party & Bingo 

Wenn es eine Party gibt, die mit Garantie immer gut wird, dann stecken unsere Freunde von Mit Vergnügen München dahinter. Schließlich stimmen hier nicht nur die Leute und die Musik, sondern es gibt auch immer ein paar richtig gute Gadgets. Bingo zum Beispiel, was man am Samstag beim Tanzvergnügen im Goldenen Reiter spielen kann!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Cucurucu (@cucurucu.bar) on

Cucurucu-Abende

Gerade wieder neu verliebt habe ich mich ins Cucurucu, die Bar, die einfach wirklich immer geht. Die Musik, die Leute und die Stimmung sind genau so, wie ich es mir wünsche, aber das große Highlight ist die riesige Terrasse, die gerade erst frisch für diesen Sommer hergerichtet wurde. Ich habe das leise Gefühl, dieses Jahr vieleviele Sommerabende hier zu verbringen, denn es geht kaum entspannter und schöner!

Hirschau

Neulich bei einem Spaziergang im nördlichen Englischen Garten entdeckt und für viel viel angenehmer befunden als das Seehaus oder der Biergarten am Chinesischen Turm: die Hirschau, deren Biergarten viel entspannter ist als die anderen. Hier findet man immer ein sonniges oder auch schattiges Plätzchen, und kann das Ganze mit einem ausgedehnten Spaziergang verbinden. Die Hirschau gibt’s übrigens auch indoor – und Spazierengehen geht bei jedem Wetter!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by Coucou Food Market (@coucou.food.market) on

Coucou Food Market

In der Nymphenburger Straße 69 zwischen Maxvorstadt und Neuhausen hat letzte Woche ein neuer Food Spot aufgemacht, bei dem man schleunigst mal vorbeischauen sollte. Der Coucou Food Market, in der drei Foodkonzepte angeboten werden: französische Bäckerei, Salat- und Pinsa Romana Bar. Hier bekommt man Bio Gelato, die Ur-Pizza Pinsa Romana, Cruffins, eine Mischung aus Croissant und Muffin, Galettes aus der Bretagne, Schmankerl zum Mitnehmen und Vor-Ort-Essen, kulinarische Mitbringsel – und Boule spielen kann man sogar auch noch! Mehr zum Coucou Food Market findet ihr hier, am besten schaut ihr aber selbst vorbei und probiert euch durch!

 

View this post on Instagram

 

A post shared by AMAZEDMAG | Milena Heißerer (@milenaheisserer) on

Müllersches Volksbad

Bei absolut jedem Wetter eine gute Idee: Abtauchen in die Jugendstil-Welt des Müllerschen Volksbades, wo das banale Bahnenschwimmen zu einem magischen Ausflug in vergangene Zeiten wird. Gerade entdecke ich die ruhigen Zeiten wie den Sonntagmorgen im Müllerschen Volksbad für mich, wo nichts los ist und man die Bahnen ganz für sich hat.

Utrecht, Caravaggio und Europa in der Alten Pinakothek

Um uns jeden einzelnen Caravaggio, der in der Stadt zu finden ist, hautnah anzusehen, fuhr ich vor vielen Jahren mit einem Uni-Seminar nach Rom – eine Reise, die ich nie vergessen werde und die so bis oben voll mit Kunst und Kultur war wie keine andere. Ein ganzes Semester beschäftigte ich mich damals mit dem meisterlichen Lichtkünstler Caravaggio, der so malte wie absolut kein anderer. Er prägte mit seinen realistischen Darstellungen und seiner Kunst, mit Licht und Schatten umzugehen eine ganze Strömung, genannt die Caravaggisti. Deren Bilder und Caravaggio-Originale kann man sich aktuell in der Alten Pinakothek anschauen, und damit eintauchen in die altmeisterliche Kunst, und das ganz einfach vor der Münchner Haustür!

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.