Outfit: Das Jeanshemd

9. April 2013 von in ,

Mit einem simplen Jeanshemd kann man meiner Meinung nach eigentlich nichts falsch machen. In meinem Beruf kann ich glücklicherweise ja anziehen, was ich will, trotzdem finde ich, ist ein Jeanshemd eine gute Lösung zwischen casual und chic. Und so griff ich heute zu meiner hellblauen Variante im Kleiderschrank.

Dazu kombiniere ich relativ schlicht eine schwarze Skinnyjeans von Zara sowie meine vom Winter mitgenommenen Ankle Boots von Topshop.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

12 Antworten zu “Outfit: Das Jeanshemd”

  1. Das erste Mal dass mir ein Jeanshemd gefällt! Very nice! Aber Antonia bei deinen schönen Beinen kannst du dich ruhig gerade hinstellen! (Bild 1: SO NICHT! Bild 2: SO!)

  2. tolles, schlichtes Outfit!
    du hast Recht Jeanshemd geht immer und wird immer gehen :-)
    würde vielleicht noch meinen goldenen Bubikragen dazu tragen, da ich ihn liebe ..
    LG Katrin

  3. Ich würde ja gerne ein Jeanshemd käuflich erwerben, aber bisher waren mir die alle zu „dick“. Also materialtechnisch. Dauert wohl noch ein bisschen, bis ich eins finde ..

  4. Mir gefällts auch total gut, das hemd für sich, und das gesamtoutfit. Ich finde irgendwie recht schwer jeanshemden, die mir vom schnitt her gefallen, und farblich stehen. ich glaub, ich würd in deinem recht verwaschen aussehen, ich blass-nase… LG

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.