Outfit: Draw me like one of your french girls

25. Oktober 2018 von in

Jacke: Thanks to Monki, Kick Flare Jeans: Rag & Bone, Boots: Prada Vintage (Ähnliche hier), Sweater: Bella Freud 

Ich habe eben Quiche gegessen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich nach Paris zurück versetzt fühle? Vielleicht liegt es an den orangenen Blättern, vielleicht an meiner kalten Nase, die ich in die letzten Sonnenstrahlen halte, die mich so oft sehnsüchtig werden lassen. Herbst ist die Zeit der Nostalgie und was ist nostalgischer als romantische Parisgedanken? Zur Feier des Tages habe ich den heutigen, windigen und kühlen Tag im Café Bichou verbracht. Es ist ein Wlan Café, doch sieht nicht aus wie eines. Der charmante französische Charme versteckt sich hier in jedem Detail und die französische Inhaberin tut den Rest. Diesen Tipp werde ich Fabienne nicht vergessen! Homeofficetage werden ab sofort vielleicht Caféofficetage werden.

Mein neues Büro zelebriere ich angemessen mit einer Teddyjacke von Monki, einer Kick Flare Jeans (der übrigens einzige Jeansstil, in dem ich mich bis heute zu 100% wohl fühle), neuen alten Stiefeln von Prada, die ich auf Ebay fand, und dem Pullover aus Merinowolle von Bella Freud, den ich seit nunmehr drei Jahren besitze und der mir bis heute ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Darin fühle ich mich auch irgendwie französisch – vielleicht ein Einfluss der französischen Trendmarke Rouje? Wer weiß. Vielleicht ist es auch einfach nur der herbstliche Tag und meine romantischen Parisgedanken.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.