Outfit: Frische Luft

13. November 2018 von in

Mantel – H&M (hier in Beige), Sweater – Weekday, Jeans – Weekday, Boots – thanks to Edited, Tasche – thanks to Aigner (ähnliche hier

Huihui, in diesen Tagen fühle ich mich wie meine eigene Granny. Nach einer Woche Erkältung ist das Gröbste zwar mittlerweile überstanden, Körper und Geist sind aber noch ein bisschen im Slow-Modus. Das erste Mal wagte ich mich am Wochenende wieder raus, zweimal Frühstück mit tollen Leuten, zweimal bin ich danach in den Tiefschlaf gefallen.

Vielleicht lag’s an der übermäßigen sozialen Interaktion, die die Woche davor aus maximalen Aufregungen bei The Walking Dead und meinem DHL-Boten bestand, vielleicht lag’s aber auch am müden Körper, der doch noch ein bisschen braucht, bis er wieder auf Hochtouren läuft. Dennoch tat es gut, endlich wieder unter Menschen sein, sich auszutauschen und Eindrücke zu sammeln.

Ganz wichtig für die ersten Stunden zurück im Leben und an der frischen Luft: warm eingepackt sein. Denn trotz Herbstsonne und lauer Temperaturen bin ich vorsichtig. Mit den neuen Boots von Edited, in denen ich mich ein bisschen Bugs Bunny fühle, lässt es sich keinesfalls frieren, auch der Teddymantel von H&M hält schön warm und machte das Verlassen des Sofas weniger schlimm.

Die Woche lasse ich es also noch ein bisschen langsam angehen, auch der Sport muss noch warten – und das, obwohl ich letzte Woche definitiv in Sachen Süßigkeiten und Zuckernachschub eskaliert bin. Aber wer kennt’s nicht: Beim Kranksein schreien die Gummibärchen eben nach einem. Ein paar wenige Termine stehen an, eine Buchvorstellung, und noch mehr soziale Interaktion. Und natürlich weitere Stunden an der frischen Luft!

Sharing is caring

Eine Antwort zu “Outfit: Frische Luft”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.