Outfit: Kleine Zwangspause

2. März 2018 von in ,

Mantel – Weekday, Jacke – Sandro (ähnliche hier), Tshirt – COS, Jeans – Weekday, Boots – thanks to & other stories, Schal – Zara (ähnlicher hier), Tasche – Gucci 

Ich war so stolz. Dachte, der viele Sport an der kalten frischen Luft, das Radfahren im Winter und die gesunde Ernährung machen mich unbesiegbar. Doch weit gefehlt: Letzte Woche schlug sie dann doch mit voller Wucht zu. Die Grippe.

Sieben Tage lang lag ich flach, langsam bin ich wieder auf den Beinen, ein bisschen wackelig noch, aber das wird. So richtig viel verpasst habe ich glücklicherweise nicht – bis auf die Jahrhundertkälte, aber da wäre ich sowieso auch mit Wärmflasche daheim geblieben.

Hier seht ihr mein allererstes Outfit nach sieben Tagen Krankheit. Fühlt sich komisch an, plötzlich von der Leggings wieder in die Jeans zu schlüpfen und sich zu schminken. Gleichzeitig macht das dann auch besonders viel Spaß. Auch wenns nur ein Mini-Ausflug war.

Diese kleine auferzwungene Zwangspause hat mir aber dennoch gut getan. Selten habe ich einfach alle viere von mir gestreckt und mich der Heilung überlassen. Das hieß bei mir: Schön viel Schlaf, noch mehr Serien und keinerlei Pflichten. Nur den Sport, den habe ich tatsächlich selbst im Delirium vermisst. Aber ich habe brav auf Frau Mama gehört, und der Sport wird erst ab Montag wieder aufgenommen.

Denn das Wochenende gebe ich mir noch zum Erholen, dann wird wieder mit voller Kraft angegriffen – und bis dahin sollen sich die minus 10 Grad dann auch endgültig verzupft haben.

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.