Outfit: Neuanfang

18. Oktober 2018 von in

Mantel – thanks to Edited (ähnlicher hier), T-Shirt – Reformation (Fair Fashion), Jeans – Weekday (alt, ähnliche hier), Sneaker – Adidas, Tasche – thanks to Aigner, Sonnenbrille – Weekday (ähnliche hier),
Uhr – thanks to Rosefield

Diese spätsommerlichen Herbsttage tun mir gut. Ich war selten so entspannt, arbeitstechnisch und auch innerlich, und freue mich jeden Tags auf Neue, mich morgens in die kühle Sonne zu setzen, Vitamin D zu tanken und über das vergangene Jahr nachdenken. Herbst ist ja schon immer so ein bisschen mein Neuanfang. Nicht Silvester, nicht mein Geburtstag, sondern der Herbst, das neue Schuljahr, haben mich immer in neue Lebensphasen oder wie man so schön sagt Zeitrechnungen getragen.

Arbeitstechnisch war dieses Jahr das Beste, ich habe gelernt, abzugeben, mich vom Stress wegzubewegen und meiner Kreativität wieder mehr Freiraum zu geben. Was daraus geworden ist, könnt ihr in knapp 1,5 Jahren dann im Buchladen lesen, ich freue mich immer noch so sehr jeden Tag, dass mein Kindheitstraum, ein Buch zu schreiben, wahr wird.

Persönlich hingegen war das Jahr tatsächlich eine Herausforderung. Der Frühling war geprägt von Krankheit, und tatsächlich kämpfe ich noch immer mit kleinen Zipperlein. Aber es zeigt eben auch, Gesundheit ist das wichtigste, man ist nie allein, wenn es einem nicht so gut geht und drittens, es wird auch alles irgendwie immer wieder gut.

Während ich also die Blätter sich färben und hinabfallen sehe, fühlt es sich so an, als würde da ganz viel Neues warten. Meine Ziele und Wünsche sind klar, meine Prioritäten haben sich erneut neu geordnet und ich bin gespannt, was so alles auf mich wartet. Es wird auf jeden Fall gut.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.