Outfit: Normcore

12. Juni 2016 von in

Cardigan – Asos (ähnlicher hier), Shirt – Zara (ähnliches hier), Shorts – Glamourous, Espadrilles – Asos (ähnliche hier), Tasche – Valentino, Sonnenbrille – Viu Eyewear

Man nennt das wohl Normcore. Vielleicht bin ich jetzt mit 30 in meiner Anti-Fashion-Phase angekommen, vielleicht hat das aber gar nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit der Liebe zu bequemen Klamotten. Ich schätze, zweiteres. Aufbrezeln gerne zu besonderen Anlässen, ansonsten siegt der Kuschelfaktor einfach immer vor dem Prinzessinnen-Auftreten.

Insofern bin ich ein großer Fan von kuschligen Cardigans, bequemen Sneakern und alle Klamotten, die zwar modisch, aber gleichzeitig easy sind. Blusen, die ich ewig auf- und zuknöpfen muss, hohe Hacken, die nach ein paar Metern schmerzen oder Rüschenkleider, die jedes Mal neu gebügelt werden müssen, fliegen also schon mal gerne raus. Außer es steht wie gesagt eine tolle Gelegenheit an – dann wenn das Aufbrezeln quasi dazugehört. Hochzeiten sind so ein Fall. Stürzen mich aber jedes Mal in eine akute „Was-soll-ich-bloß-anziehen“-Phase!

Von Hochzeit war in dieser Woche am einzigen (!) sonnigen Tag keine Spur. In bequemen Shorts, meinem liebsten Kuschelcardigan sowie Chucks ging’s zum Eisessen mit dem Schwesterherz. Damit das ganze Outfit nicht zu normcore aussah, durfte die Valentinobag mit – so kleine besondere Accessoires retten doch noch so jedes Outfit.

Sharing is caring

5 Antworten zu “Outfit: Normcore”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.