Outfit: Rosa

23. Januar 2014 von in


Oberteil-Whistles (hier noch nicht im Sale), Jeans – Topshop, Boots – Acne, Mantel – Zara (ähnlicher hier), Tasche – Balenciaga

Ich bin wahrlich kein Sale-Shopper. Die Unordnung und Menschenmassen, die man während des Sales trifft, machen mich fertig. Als Amelie und Milena aber im Oberpollinger-Sale tolle Schnäppchen machten, schaute ich auch einmal vorbei – und siehe da: Ich wurde fündig. Dass es ausgerechnet ein schwarz-rosa gemustertes Oberteil von Whistles werden würde, hätte ich nicht gedacht. Aber in dieser Dosierung mag ich die mädchenhafte Farbe – zumal das Material aus Seide ist, das sich wunderbar anfühlt. Ein tolles Oberteil für abends oder um schnell gut angezogen zu sein. Natürlich immer in der Kombination mit Schwarz.

Seid ihr auch im Sale fündig geworden?

Alle Outfits findet ihr hier auf einen Blick.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

17 Antworten zu “Outfit: Rosa”

  1. Wer guckt denn bei deinen Beinen schon nach oben?

    Ich versuchs mal: Hübsch !

    Ich plädier hier mal wieder für häufigeres ausführen deines Rocks. Oder Kleider. Show those legs, bäbi!

    • haha, <3 - ich finde ja, meine Beine sehen hier zu dünn aus - das ist mir sonst gar nicht so bewusst ;) Aber ja: mehr Kleider und Rock stehen auf dem imaginären Vorsatzzettel für das Modejahr 2014 :) danke! :)

  2. ich hab ein fanstastisches kleid von ganni im sale erstanden! in meinem liebsten schnitt und ausnahmsweise mal nicht schwarz, sondern dunkelrot. grandiose qualität und das zum studententarif. ich schlage supergern im sale zu, denn obwohl ich inzwischen sehr bewusst und eher spärlich kaufe, kann ich mir da dann auch mal was hochwertiges leisten, was sonst bei meinem budget leider (trotz nebenher jobben) einfach nicht drin ist. auch ein richtig schönes whistles kleid hat so schon zu mir gefunden.

    das rosa steht dir übrigens echt gut (hätte ich nicht erwartet, ich mag eigentlich keine rosa kleidung) und deine pistols verehre ich weiterhin. apropos, wie findest du die qualität? neben den ganzen lobeshymnen hab ich nämlich immer mal wieder gehört, dass sie geklebt sind und dem preis eigentlich nicht entsprechen.

    • Liebe Mia,
      absolut – ich konnte mir jetzt im Sale drei tolle Teile leisten, die ich niemals zum Originalpreis gekauft hätte – unter anderem dieses Oberteil. Lieben Dank!

      Die Pistol Boots finde ich wirklich wunderbar. Ich besitze sie jetzt schon 2 Jahre lang und es sind die besten Schuhe, die ich je hatte – die Qualität zahlt sich wirklich aus (ich hatte aber auch Glück und hab sie im Sale gekauft :))
      Liebe Grüße!

    • Liebe Katie, das liegt daran, dass wir momentan alle vollzeit arbeiten und versuchen, Spontankäufe zu vermeiden. In diesem Fall kann man sich schon mal ein reduziertes (!) Teil leisten, das hochpreisiger ist!

    • Liebe Katie, Amelie hat recht, wir alle arbeiten Vollzeit auf freiberuflicher Basis – zumal das Oberteil „nur“ noch 60 Euro gekostet hat. Im Vergleich kostet oftmals eine Bluse aus Polyester bei Zara bereits 50 Euro – insofern ist das (für mich) schon okay. Liebe Grüsse!

    • kati, ich bin studentin und hab im moment weniger als den bafögsatz zur verfügung. ich jobbe nebenbei, damit ich materialkosten (lebensnotwendig als kunststudentin) und mal kino oder ausgehen bezahlen kann. gut, ich habe auch kein einziges teil von acne, strebe aber auch nicht an, allzubald im besitz von kleidung zu sein, die einer monatsmiete entspricht, weil ich das nicht angemessen finde. und trotzdem: wenn mir irgendein stück besonders gut gefällt, lauer ich eben. und gerade im fall von asos lohnt das total und ich kann grandiose schnapper machen. in meinem fall war das gerade mein neues ganni kleid, von 180 auf 40 euro runtergesetzt. sowas kaufe ich dann einmal im vierteljahr und dazu vielleicht noch ein teureres beautyprodukt.
      aber ich versteh trotzdem, was du meinst.
      wenn man öfter mal durch die (populären) beautyblogs von gleichaltrigen geistert, die scheinbar das fünffache an einkommen besitzen und immer wieder neue schätzchen vorgesetzt bekommt, irritiert das echt. ich denke allerdings, das hängt auch damit zusammen, dass „wir“ von vielen feinen ausverkäufen, sales und sponsoring aktionen einfach keine ahnung haben (wie ihr amazed mädels zum sponsoring steht, habt ihr ja schonmal erklärt und eure einstellung finde ich super!).

      • Liebe Mia,
        ich kann das absolut verstehen – es ist eben auch ein Unterschied, ob man Studentin ist oder eben (freiberuflich) arbeitet. Gleichzeitig kommt es eben auch darauf an, wie bewusst man Dinge kauft. Meine Acne Pistol Boots habe ich beispielsweise ewig angeschmachtet, gewartet und dann reduziert (um mehr als die Hälfte!!) erstanden, dasselbe war bei meiner Balenciaga-Tasche der Fall. Man muss nur achtsamer auf die Sales achten – und schon kann man tolle Schnäppchen machen (und ich gehöre wahrlich nicht zu den Profi-Schnäppchenjäger, Asos beispielsweise überfordert mich komplett). Ich hätte das Oberteil niemals für den Originalpreis gekauft, dafür ist es mir zu ausgefallen und kein Klassiker, für den Sale-Preis hingegen fand ich es von der Qualität und für meine Garderobe perfekt :) Und wie du sagst: Wenn man lauert, kann man grandiose Schnäppchen machen (Glückwunsch zum Ganni-Kleid!) – ich lerne da auch noch grade, mehr darauf zu achten :)
        Liebe Grüße!

    • Liebe Lena,
      haha, dann bist du das komplette Gegenteil von mir. Ich meide Sales normalerweise von vornerein – gucke höchsten vielleicht mal online. Aber nach meinen tollen Funden werde ich auch künftig öfter mal in den Sales stöbern!
      Liebe Grüße und danke!

  3. ich wünschte ich wäre nicht fündig geworden ;) multiple times…
    schönes outfit! du hast ja sowies DIE traumschuhe schlecht hin (isabel marant bobby sneaker und so!) aber jetzt… ich glaube die acne pistol boots müssen doch wieder zurück auf meine wunschliste wandern ahhaha

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.