Outfit: Wiesn-Zeit

22. September 2013 von in ,

Obwohl ich in einer Kleinstadt in Oberbayern aufgewachsen bin, bin ich ein Dirndl-Spätzünder. Während viele meiner Freundinnen bereits zur Einschulung in Tracht kamen, habe ich lange Jahre Dirndl und alles, was mit Volksfesten zusammenhängt, verabscheut. Ich bin einfach kein Wiesn-Bierzelt-Masskrug-Fan. Aber: Mit Anfang 20 kam ich nicht mehr drumherum. Und so wanderte mein erstes Dirndl (in rosa und pink!) in meinen Kleiderschrank. Zwar habe ich es nur ein, zweimal im Jahr angezogen, aber irgendwie mag ich es, das Dirndl-Gefühl (zumindest auf Volksfesten). Man ist einfach schnell schön angezogen – und wer einmal in normaler Kleidung mit einer Gruppe Trachtenträgern unterwegs war, wählt beim nächsten Mal mit Sicherheit das Dirndl. Denn: Mehr Auffallen geht einfach nicht. Seitdem trage ich also hin und wieder ein Dirndl.

Wer in München lebt und arbeitet, kommt sowieso nicht um das Oktoberfest drumherum. So gehe auch ich ein, zweimal im Jahr mit Kollegen auf die Wiesn. Es ist verrückt, völlig fern von Gut und Böse und für Außenstehende wahrscheinlich wirklich abartig.  Die Begleiterscheinungen rund herum in der ganzen Stadt (Bierleichen, Massen an Menschen, volle U-Bahnen und Freunde, die täglich auf die Wiesn wollen) nerven mich – aber was soll’s: Es sind nur zwei Wochen im Herbst. Und dann lieber mit Freude und im Dirndl ein paar Mal mitmachen, als schmollend daneben stehen. Ich stimme Milena auf jeden Fall zu: Am schönsten und entspanntesten ist es unter der Woche, mittags bei Sonnenschein.

Mein jetztiges Dirndl ist mein drittes. Mir war wichtig, dass es nicht zu kurz ist, dass es nicht zu trashig ist und dass es selten ist. Ich liebe traditionelle Dirndl, aber nicht an mir. Ich finde, ich sehe zu schnell altbacken aus. Also lieber ein moderneres Dirndl mit traditionellen Elementen – und wie soll es anders sein: mit viel Schwarz. Ich finde, mein Dirndl vereint das ganz gut. Ich trage hohe Schuhe, wer aber auf der Wiesn wirklich auf den Bierbänken feiern will, sollte flache Schuhe tragen.

Geht ihr aufs Oktoberfest? Was für Dirndl tragt ihr gerne?

Alle unsere Outfits auf amazed findet ihr hier auf einen Blick.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

12 Antworten zu “Outfit: Wiesn-Zeit”

  1. Wow, ich finde das Dirndl steht dir super, und das Muster in der Schürze find‘ ich traumhaft schön!
    Ich werde heuer zum ersten Mal die Wiesn besuchen (in Begleitung bayrischer Freunde) und freu mich schon riesig drauf. Allerdings in Lederhose, denn ich bin leider eher weniger der Dirndlmensch und nachdem mein letztes nicht mehr passt, fühl ich mich in Lederhose und Bluse umso wohler ;-)

    • Liebe Bianca,
      danke! Eine Lederhose ist auf jeden Fall auch sehr cool. Ich überlege ja noch immer, mir eine anzuschaffen. Denn eigentlich bin ich ja auch mehr Hosen- als Kleidmädchen :) Viel Spaß dir! Es ist extrem haha

    • Liebe MRN,
      das Dirndl ist aus einem Trachtenladen in der Nähe meiner Heimat :( aber es ist mehr ein Trachten-Hersteller, die auch weiter weg liefern. Schreib mir doch ne Mail, dann schicke ich dir Namen und Internetadresse! Liebe Grüße!

  2. Ich finde dein Dirndl wirklich toll! Ich war noch nie in München und auf dem Oktoberfest, aber diese ganzen grellen Trachten verschrecken mich auch ein bisschen.

    Dir steht das dunkle Dirndl aber super und du siehst überhaupt nicht verkleidet aus!

    Liebe Grüße Marie

  3. Dein Dirndl ist mega schön und steht Dir super! Ich trage gerne lange, traditionelle Dirndl, vor allem deswegen, weil ich die griffbereit in meinem Schrank habe ;) Aber ebenfalls nicht dem Oktoberfest sondern eher auf kleineren Festen hier bei uns in Oberbayern oder an Festtagen, wie Ostern. Denn das Oktoberfest, dass ist mir meistens zu viel und zum Glück wohne ich weit genug auf dem Land draußen, so dass es nur gelegentlich notwendig ist, mitzumachen ;)

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

  4. Wah!
    Ich hasse Dirndl und Oktoberfest-Dinge und bin froh, dass ich trotz Wohnsitz in Münchennähe noch nie dort war. Dirndl seh ich auch so oft genug.
    Und jetzt … muss ich zum ersten Mal zugeben, dass ein Dirndl schön ist. Lass das doch! Ich muss doch weiter Dirndl hassen!

  5. Liebe Lisa!
    Dankeschön! Ein Lieblingszelt? Puh, das hab ich nicht wirklich, dafür gehe ich dann doch immer nur dahin, wo Kollegen und Redaktion einen Tisch haben. :) Privat bin ich dann meistens in den Biergärten oder auf der historischen Wiesn :) Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.