Shopping: Die 10 Herbst-Essentials

5. September 2014 von in

Herbst-Essentials_02
LOV Tee,
Camelfarbener Mantel von Weekday, Grüner Strickpulli von Zara, Orchidée Vanille Van Cleef & Arpels, Korres Zimtbodylotion, Chelsea Boots von Saint Laurent, Bomberjacke von Acne Studios (Budget-Version hier), Nagellack von Essie „Mink Muffs“, CD von Bon Iver, Dufkerze von Jo Malone

Liebe Freunde, seid nicht traurig, dass die Tage am See und an der Isar gezählt sind für das Jahr 2014. Denn das schöne an den Jahreszeiten ist die Abwechslung, die man hat, und auch wenn wir dem Sommer einige Tränen hinterher weinen, so können wir es kaum erwarten, die liebsten Herbstprodukte wieder aus dem Schrank zu kramen. Wieso spreche ich nochmal im Plural? Ich jedenfalls, für meinen Teil, freue mich am meisten auf die Bodylotion von Korres, die ich seit einem Jahr nicht mehr geschnuppert habe. Sie riecht wie Chai Tee und es gibt (naheliegend) kaum etwas schöneres, als nach einer heißen Dusche am ganzen Körper nach Chai Tee zu riechen. Und wo wir gerade von Tee sprechen. Zwar bin ich kein großer Teetrinker, aber in den guten, alten Roiboos-Tee könnte ich mich reinsetzen. Leider ist der vanillig schmeckende, süße Tee nichts für die heißen Tage – dafür freue ich mich natürlich umso mehr, ihn absofort wieder trinken zu können.

Und wo wir gerade von Vanille sprechen (meine Übergänge sind heute flawless). Zwar habe ich ihn auch im Sommer getragen, aber wirken tut er einfach nur an kalten Tagen, ob ich nun will oder nicht. Der Duft „Orchidée Vanille“ von Van Cleef & Arpels! Noten wie Orange, Mandel, Schokolade, Vanille, Zedernholz und Tonkabohne machen das Parfum zu dem leckersten Winterparfum aller Zeiten.

Nachdem ich nun also vanilligen Roiboos trinke, aus einer Kombination aus Vanille und Chai Tee rieche, kann ich auch gleich noch mein kuscheliges Zuhause in einen Vanille-Duft tunken. Man sieht, ich stehe auf diese Note. Zum Beispiel spiele ich schon länger mit dem Gedanken, mir meinen Lieblingsduft von Jo Malone als Duftkerze zuzulegen „Vanilla Anis“. Auch bei der Musik wird es bei mir wieder entspannter zugehen. Chet Faker, Bon Iver oder Chilly Gonzales bringen mich nach einem aufregenden Sommer wieder runter.

Eingekuschelt in waldgrünen Strickpullis, camelfarbenen Mänteln und dicken Bomberjacken möchte ich sein – da kann man kaum was falsch machen. Was außerdem als neues Teil auf meiner Liste steht, da meine alten über die Jahre alle totgelaufen sind: schwarze Chelseaboots aus festem Leder. Noch tausendmal schöner als den gehypten Jensen-Boot von Acne finde ich den Saint Laurent Boot Wyatt. Der kostet halt auch das Doppelte und kommt demnach nur in meinen Träumen in Frage – eine Budgetversion wäre dieser Schuh.

Welche sind eure wichtigsten Gadgets für den Herbst?

Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

3 Antworten zu “Shopping: Die 10 Herbst-Essentials”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.