Shopping: #stayhome wear

18. März 2020 von in

Kaschmir Cardigan / Leinenbluse / Jumpsuit / Stretch-Hose / Herz-Socken / Scrunchies / Bodylotion

Auch, wenn mich wie so viele die Corona-Situation gerade nervlich ganz schön mitnimmt, steht eines fest: Für alle, die von zu Hause aus arbeiten können und denen es einigermaßen gut geht, werden die nächsten Wochen auch irgendwie ein Stück weit gemütlich. Denn von Termin zu Termin zu hetzen fällt endgültig flach, und wir werden es uns zu Hause so schön und angenehm wie möglich gestalten (müssen).

Wenn sich die erste Aufregung gelegt hat, habe ich vor, endlich ein paar Dinge zu machen, zu denen ich in der letzten Zeit nie gekommen bin, wie zum Beispiel meinen Kleiderschrank von Grund auf auszumisten. Und statt Outfits für vor der Tür anzuziehen, will ich auch die nächsten Wochen nicht nur jeden Tag dasselbe anhaben, sondern mir auch die Home-Looks schön gestalten.

Der Part der gemütlichen, und dennoch schönen Homewear ist schon länger ein Thema, schließlich arbeite ich viel im Homeoffice – und gerade da macht es oft einen entscheidenden Unterschied, was man trägt. Denn wenn ich morgens einfach in meinen Schlafsachen bleibe, bin ich definitiv unproduktiver, als wenn ich mir etwas „richtiges“ anziehe – was im Homeoffice für mich oft heißt Yoga-Tights und ein schöner Cardigan, ein gemütlicher Hoodie, mit dem ich auch vor die Tür gehen würde, oder ein Oversize-Hemd aus Leinen. Gerade die Sport-Tights haben noch einen Nebeneffekt: Man kriegt gleich ein bisschen Lust, sich zu bewegen, egal ob auf der Yogamatte oder vor der Tür.

Hier kommen ein paar Lieblingsstücke, mit denen wir uns die Zeit zu Hause versüßen können – und die uns trotz Homeoffice nicht das Gefühl geben, krankgeschrieben zu sein!

 

 

 

 

 

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.