Shopping: SWIMSWIMSWIM – die Suche nach dem perfekten Bikini

6. Mai 2015 von in

Bikini 1: Solid and Striped, Bikini 2: Topshop, Bikini 3: Lisa Marie Fernandez, Bikini 4: Tdolah

Foto: Marysia

Na ihr Süßen? Habt ihr euch schon eingedeckt? Man möchte ja meinen, dass es im Mai zu früh wäre, sich mit Bademode einzudecken, aber das ist ganz klar ein Fehler. Das ist ein bisschen wie mit Weihnachtsgeschenken – man schiebt es ewig vor sich hin, denn wenn wir mal ehrlich sind, gibt es definitiv schöneres, als Bikinishopping und dann hat es plötzlich 30°C (was übrigens diese Woche schon passiert ist) und man steht da. Dann macht man den klassischen H&M-Abteilungs-Spaziergang und kauft sich, wenn überhaupt, einen gar nicht mal so hübschen Bikini, der gar nicht mal so gut sitzt. Wer also noch keinen Bikini in seinem Schrank haben sollte, der sollte sich ran halten.

Jetzt also die Frage: Wo findet man einen schönen Bikini? Das ist durchaus eine Herausforderung, denn ich werde das Gefühl nicht mehr los, dass es sich Designer zur Aufgabe gemacht haben, Bikinis so hässlich wie möglich zu machen, damit man in seiner normalen nicht-super-perfekten Figur am Strand direkt noch unwohler fühlt. Für die obige Collage habe ich dementsprechend ewig gebraucht.

Wieso sollte man an einem Bikiniunterteil an beiden Seiten Schnürchen und Schleifchen abringen? Wieso? Das sieht wenn überhaupt bei Personen gut aus, die Modelmaße haben und natürlich soll diese Abteilung auch bedient werden, aber man muss es ja auch nicht übertreiben.

Ihr seht, Bademode und ich, das ist ein sensibles Thema. Mit dem Endprodukt der Zusammenstellung bin ich trotzdem glücklich und kann euch jedes einzelne Modell nur wärmstens ans Herz legen, wenn euer Anspruch ist, euch beim Baden nicht lächerlich zu machen (was übrigens ungefähr mein einziger Anspruch an Bikinis ist). Außerdem empfehlenswert ist die Beachwearabteilung von COS – so empfehlenswert sogar, dass ich mir den klassischen Bikini in dreifacher Ausführung (schwarz, navy weiß gestreift, taubenblau) gekauft habe!

Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter // Store

Sharing is caring

3 Antworten zu “Shopping: SWIMSWIMSWIM – die Suche nach dem perfekten Bikini”

  1. hui, also ich horte wirklich soviele bikinis, ich trau mich gar nicht, nachzuzählen.
    wenn ich mal einen schönen finde, greife. deshalb hat bikinikauf für mich auch nicht wirklich saison, bzw im herbstwinter findet man immer die allerbesten und schönsten schnäppchen.

    meine favoritenliste sind aber gerade ganz klar – ein himmelblauer zweiteiler mit flamingodruck (auch wenn sich leider leider der 0 förmige ring, der das bandeauoberteil zusammenhält, immer querdreht – da muss noch eine lösung gefunden werden!) mit rüschenhöschen sowie ein pinker bikini mit ananasprint (klassische trianglform), beide von playful promises, dann der south beach parasol bikini und ganz oben steht die rosa version von &otherstories aus der dalmatian collection. das höschen ist midihoch geschnitten, was zu meiner verblüffung echt super aussieht und im gegensatz zu high waist auch nicht aufträgt, wenn man nicht total schlank ist und das oberteil zaubert ein wirklich schönes dekolletee und hält auch ohne den neckholder sehr gut.
    wenn der nochmal aufgefüllt wird: absolute empfehlung an alle von euch :)

    (ich stehe offensichtlich auf prints. ups.)

  2. Ich habe auch keinen einzigen schönen Bikini bzw. Badeanzug im Schrank. Bikinis mag ich nicht so gerne, dafür finde ich kann man mittlerweile aber auch schöne stylishe Badenanzüge tragen, die nicht an den Speedo Badeanzug aus dem Schul-Schwimmunterricht erinnern. Leider habe ich nur immer das Problem, dass die Badeanzüge von der Größe her passen, aber von der Länge nicht, dabei bin ich mit 1,75 nun wahrlich kein Riese. Also bitte liebe Bademoden-Industrie, zusätzlich zu den schönen Bikinis könntet ihr auch mal an den Komfort denken. Und nicht nur für kleine Mädels, sondern auch für größere designen.

  3. Als ich wieder nach Berlin gezogen bin, letzten Sommer wurde mir leider, leider, leider mein Koffer geklaut. Und im Sommer sind da natürlich auch viele Bikinis – deswegen suche ich diesen Sommer noch nach schönen neuen Exemplaren. EIn Badeanzug, den ich auch auf meinem Blog vorgestellt habe stecht ganz oben mit einem high-waisted Bikini auf der Wunschliste. Eure Inspirationen sind auch wunderschön, da werde ich gleich mal ein wenig stöbern.

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE – by Patricia Sophie Petit

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.