Shopping: Warm eingepackt

9. November 2018 von in

Pufferjacket – H&M, Handschuhe – Weekday, Mütze – Arket, Pullover – Edited, Schal – Edited, Socken – Weekday, Boots – Edited
Foto: Unsplash

Sobald die Temperaturen sinken und die Erkältungsviren durch die Stadt wabbern auf der Suche nach den ersten Opfern, schreie ich als erste immer „Hier!“. Mein Immunsystem ist trotz literweise Ingwer-Zitronen-Tee und jeder Menge Sport an frischer Luft eine Katastrophe, und so liege ich seit Samstag flach. Langsam aber sicher fühle ich mich selbst wie eine riesige Ingwerknolle, die süchtig nach superweichen Taschentüchern ist und eine Stimme wie Kermit, der Frosch, hat. Während ich also statt Outfitfotos zu machen Netflix durchspiele, plane ich das Überleben im kalten Winter. Denn eins ist sicher: Wenn ich nicht aufpasse, erwischt es mich bald wieder.

Mein Plan ist es, mich künftig noch wärmer einzupacken, egal, ob das Thermometer 18 Grad oder nur kalte 3 Grad ansagt. Immer ein bisschen mehr ist jetzt mein Motto. Zudem wird ein Immunsystem jetzt wirklich verwöhnt. Frischgepresste Säfte, weiterhin viel Obst und Gemüse und vielleicht so manches Vitamin zusätzlich zur Unterstützung. Frische Luft gehört ja sowieso zu meinem Alltag, vielleicht hilft es aber, künftig noch öfter Stoßzulüften und der Heizungsluft den Kampf anzusagen. Außerdem sollen ja kalt-warme Duschen helfen, wird ausprobiert, versprochen.

Worauf ich mich am meisten freue, wenn ich wieder fit bin? Mich wie ein Mensch fühlen. Mein Outfit besteht seit Tagen aus Leggings und Kuschelpullover, das ist aber dann auch schon alles, was mich als Mensch kennzeichnet. Ich freue mich aufs Schminken, Klamotten auswählen und wieder unter Menschen gehen. Warm eingepackt natürlich. Alle Dinge, die ihr oben seht, gehören ab sofort zu meiner Grundausstattung beim Projekt „Gesund bleiben“. Habt ihr noch Tipps?

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

2 Antworten zu “Shopping: Warm eingepackt”

  1. Och Du Arme
    Das ist ja gemein! Hoffe, Du wirst schnell wieder gesund und bleibst es! Tolle Tipps hab ich leider keine – aber vielleicht ab und zu ein bisschen relaxter sporteln und sich ein bissl mehr gönnen? Manchmal will der Körper (und will die Seele), dass man so richtig nett zu sich ist. Ah u nd haste die Serie „Bodyguard“ bei Netflix schon angeguckt? Sehr fein, wenn Du grundsätzlich nix gegen Thriller hast.
    Liebe Grüße, Katharina

    • Liebe Katharina!
      Ohja, danke dir!
      Bodyguard steht schon auf meiner Liste :) Und ja, vielleicht bin ich künftig weniger streng zu mir, also mehr Massage statt Sport hihi!
      Hab ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.