Shopping: Wir gehen Holz hacken

14. November 2014 von in

Im Uhrzeigersinn (von links oben): Esprit, Esprit, Esprit, Topshop, Isabel Marant Etoile, Object

Als erste warf Stella McCartney letzte Saison ihren hellblauen Karopullover auf den Markt. Kurzerhand war der Pullover auf allen Streetstyle-Seiten dieser Welt, zusammen mit dem ebenfalls extrem gehypten und sehr ähnlichen Ganni-Mantel. Na, wer erinnert sich? Auch ich schlich damals mehrmals um die Ganni-Variante herum, entschied mich dann aber dagegen. Hellblau in Kombination mit Rot ist doch nicht so mein Fall. Außerdem dachte ich: Karomuster ist wahrscheinlich schnell wieder durch. Von wegen! Diese Saison hat auch Isabel Marant das Karomuster aufgegriffen – und plötzlich  wollen wir alle  Jacken im Holzfäller-Style. Amelie hat’s hier schon vorgemacht und trägt die Holzfällerjacke von Isabel Marant Etoile, und auch ich überlege stark, ob ich nicht doch jetzt endlich einen Karomantel in meiner wachsenden Jackensammlung „brauche“. Der mir liebste Mantel ist sicherlich der Isabel Marant Etoile Gabrie Coat (oberes Foto, Mitte unten). Seit Tagen durchforste ich Vestiare Collective, Ebay und andere Second-Hand-Plattformen. Zuletzt schnappte mir jemand den Mantel vor der Nase weg. Die Suche geht also weiter nach dem einen, perfekten Karomantel.

Wichtig: Die Farben müssen stimmen. Das Dunkelblau mit Grün des Gabrie Coats gefällt mir gut – gerade zu den Farben Schwarz und Grau kann ich mir den Mantel gut vorstellen. Je näher die Farben an Naturfarben sind, umso mehr gefällt mir der Karotrend.

holz2

 

Isabel Marant und  Topshop haben hier auch zwei tolle Exemplare, obwohl mir das Modell von Isabel Marant wohl zu „bunt“ ist. Der schwarz-weiße Mantel gefällt mir weitaus besser. Aber: Das „Wir gehen in den Wald und hacken Holz“-Gefühl, also dieses rauere, robustere Mantelgefühl, fehlt hier ein bisschen. Da gefällt mir der schwarz-weiß-rotfarbene Mantel von Topshop unten schon besser.

holz3

Beide Mäntel von Topshop und Isabel Marant haben genau dieses Naturburschen-Element, welches mir gerade an den Karomäntel so gut gefällt. Ich sehe mich in Boots, schwarzer Röhrenjeans sowie dickem Strickpullover und einem dieser Mäntel durch den Wald spazieren, das Laub raschelt, der Nebel wabbert über die Felder und in der Ferne sieht man die hellerleuchteten Häuser. Klingt ziemlich nach Winter-Romantik – und ja, da steh ich drauf.

Und wer von euch steht ebenfalls auf den Holzfäller-Look? Was für Karomäntel oder – Jacken habt ihr zu Hause?

Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

5 Antworten zu “Shopping: Wir gehen Holz hacken”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.