Wanted: Bademode

19. Juni 2013 von in

Bauch-weg-Badeanzug schwarz: Class International FX, High Waist Bikini: Norma Kamali (sale) oben//unten, Print Badeanzug: Brigitte Bardot, Sportliches Bikinioberteil: Adidas x Stella McCartney, schwarzes Bikinioberteil: & Other Stories, weißes Bandeau: Zara

Freunde, ich kann es kaum glauben, aber es ist passiert. Es hat seit mehreren Tagen am Stück über 20 Grad! Ist das zu fassen? Ich glaube es kaum und so langsam, Mitte Juni, kommen auch tatsächlich Bademode-Gedanken. Denn ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bin wahnsinnig schlecht darin, vorträglich Dinge zu kaufen. Wenn ich gerade noch Mantel und Schal tragen muss, geht es mir einfach nicht in den Kopf rein, dass es eventuell doch mal anders sein könnte, und ich dafür gewappnet sein sollte. Bei jeder Saison fühlt es sich für mich an, als würde diese für immer währen und ich kann mir kaum vorstellen, dass es irgendwann mal tatsächlich 30 °C oder – 15 °C hatte.

Ja, der Sommer war bisher scheiße und nicht existent. Aber man muss die positiven Seiten sehen: Gott sei Dank jagt sich die Modeindustrie selbst von Saison zu Saison und der inoffizielle Sommersale hat seit ein paar Tagen begonnen. H&M, Zara, Topshop, Weekday, Monki, Cos & Co haben bereits fleißig reduziert! Zwar bin ich keine gute Sale-Käuferin, aber da ich kaum Sommerkleidung an hatte, hängt sie mir bisher auch noch nicht zum Hals raus. Also eigentlich wäre es die perfekte Gelegenheit, um tatsächlich mal bei einem Sale-Schnäppchen zu zuschlagen, non?

Nun schließt eure Augen und glaubt mit mir ganz fest daran, dass ich spätestens nächste Woche in die Isar springen kann. Mit einem richtig guten Bikini!

Alle Beiträge von Amelie.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

5 Antworten zu “Wanted: Bademode”

    • Liebe Sara, Otto ist ein Affiliatepartner von uns und wenn wir etwas aus dem Shop finden, was uns trotz des uncoolen Rufs von Otto gefällt, bauen wir es gerne ein. Wir stehen hinter allen Produkten, die wir verlinken – das kann ich dir versichern! Durch solche Links behalten wir unsere Transparenz und sparen uns gleichzeitig übertriebene und hässliche Banner :).

      • Hässliche Banner finde ich auch nicht gut. Aber eure Transparenz bleibt doch gerade nicht erhalten, wenn ihr nirgends kennzeichnet, dass es dafür Geld gibt.

        • Wir kennzeichnen alle Posts, die gesponsert sind! Alle Magazine und Blogs arbeiten über Affiliatelinks, doch das bedeutet nicht, dass wir in uns in irgendeiner Weise verbiegen oder falsch auftreten! Das hat sich vielleicht noch nicht so weit verbreitet, aber wie Angela Merkel schon meinte, ist das Internet für uns ja noch #neuland haha :).

          Wir veröffentlichen alle Kommentare, die nicht stark beleidigend sind oder rassistisch und deshalb ist das kein Problem. Ich hoffe du verstehst das – wenn du mehr fragen hast, schreib mir gerne per E-Mail (siehst du im Kontakt) :).

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.