Wanted: Premium Nicht-Sneaker

20. August 2014 von in

Die Sneaker-Ära erlebt seit zwei Jahren ihren Höhepunkt und ich habe mich gehörig getäuscht, als ich vor viel zu langer Zeit den Tod des bequemen Schuhs ankündigte. Die Welle bleibt standhaft und obwohl man mittlerweile wieder viel mehr High Heels sieht, halten die flachen Treter tapfer die Waage. Also höre ich auf, den Untergang der bequemen Fashion Week-Ära zu verkünden und lasse mich treiben.

Eine Veränderung sieht man mittlerweile aber doch. Die knallbunten Treter, die klassischen Hallenschuhe, sieht man in der Tat immer weniger und eine Gegenbewegung macht sich auf, was mit Sicherheit auch auf den Tennis-Trend zu schieben ist. Angefangen mit dem Stan Smith sieht man sie überall, die Premium Nicht-Sneaker, die sich aufgrund ihres Tennis-Schnittes und der Schnürung als Sneaker tarnen, aber so gut und hochwertig aussehen, dass sie schon fast als Anzugschuhe, bzw Oxfords, durchgehen könnten. Der perfekte Spagat also zwischen Casual und Luxus. Mit Schuhen wie diesen sieht man nicht aus, als wäre man gerade vom Sport gekommen (außer, man legt es drauf an), sondern man sieht, nunja, angezogen aus. Ein Paar besitze ich schon, aber meine guten Stücke von VOR sollen irgendwann noch Gesellschaft bekommen.

1. Lanvin
2. Opening Ceremony
3. Swear
4. Zara

Alles zum Thema Shopping.

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

Sharing is caring

3 Antworten zu “Wanted: Premium Nicht-Sneaker”

  1. schöne alternative zu den bunten mit logos gemusterten sneaker, sehen dezenter und eleganter aus. ich denke die sündhaft teuren common projects und buttero sneaker fallen wohl auch in die kategorie… :'(

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.