Weihnachtsstimmung: Die schönste Deko für zu Hause

30. November 2015 von in

Bild mit Tanne: Juniqe / Papiersterne: Ferm Living / Goldener Kerzenkranz: Ferm Living / Teelichthalter-Set: Fiolini / Girlande: Ferm Living / Holzkugelkranz: Ferm Living / Hexagon-Kerzenständer: Pols Potten / Bild mit Reh: Juniqe

Es liegt vielleicht daran, dass ich durch einen Schnupfen ein paar Tage im Bett bleiben musste und Zeit für solche Späße hatte, vielleicht aber auch daran, dass der erste Advent diesmal schon im November stattfindet oder an der Tatsache, dass wir nun schon einige Tage zu frischem Neuschnee aufgewacht sind – ich bin jedenfalls dermaßen in Weihnachtsstimmung, wie ich es die letzten Jahre selbst kurz vor dem 24. noch nicht war. Normalerweise verpasse ich diese Sache mit dem Dekorieren genau in der Zeit, in der ich nicht so recht in Weihnachtsstimmung kommen will, und dann ist die Weihnachtszeit auch schon wieder vorbei und das neue Jahr schlägt ein. Dieses Jahr allerdings soll alles anders werden, und ich habe schon vor einigen Tagen meine Weihnachtsgirlande aus dem letzten Jahr herausgekramt und an neuer Stelle aufgehängt.

Inzwischen kamen auch noch weitere Girlanden wie der wunderschöne OPI-Adventskalender und ein paar Tannenzweige in der Vase dazu. Was man noch so aufstellen oder aufstellen könnte, ohne an Weihnachtskitsch zu sterben, habe ich hier in der Collage mal für euch zusammengestellt. Es geht eben auch ohne glitzernde Mini-Nikoläuse oder blinkende Stern-Arrangements. Und wie ich es gerade selbst jeden Tag merke: Nichts ist besser für die Laune, als ganz offiziell in Weihnachtsstimmung zu verfallen!

Alles zum Thema Wohnen

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter // Store

Sharing is caring

4 Antworten zu “Weihnachtsstimmung: Die schönste Deko für zu Hause”

  1. Sehr schöne Auswahl :)! Besonders gut gefallen mir die beiden Bilder. Ich finde sowieso, dass man zu Weihnachten viel zu wenig mit Bildern dekoriert. Gerade wenn die Bilder nicht allzu groß sind, kann man sie ja auch super irgendwo anlehnen oder aufstellen und man muss nicht gleich einen Nagel in die Wand hauen :).

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.