München: Zu Besuch im Atelier Kaldewey

28. August 2015 von in

Ein sonniger Hinterhof im Schlachthofviertel, Korbsessel, Tisch und Stühle zwischen Pflanzenkübeln und einer marokkanischen Vase – das ist der Eingang zum Atelier Sarah Kaldewey. Die schöne Sarah ist Schneidermeisterin und eine der Wenigen, die sich traut, ihren eigenen Weg zu gehen. Im Juli hat sie ihrem Atelier einen neuen Namen gegeben und führt darin zwei Labels – höchste Zeit, ihr einen Besuch abzustatten!

_DSC0283

An einer Schneiderpuppe hängt einer der schönsten Mäntel, den ich dieses Jahr gesehen habe: perfekt geschnitten, aus leicht strukturiertem Stoff und mit Taillengürtel. Ein Stück wie viele, das perfekt von Sarah handgefertigt wurde. Seit 2010 ist sie gelernte Schneidermeisterin und Modellmacherin und macht das, von dem so viele Absolventen träumen: das, was ihr am meisten Spaß macht und schneidert liebevolle, hochwertige und zeitlose Kleidungsstücke. Jedes Teil in Sarahs Atelier ist klassisch, elegant und bequem, die Formensprache reduziert und die Qualität hoch – genau nach unserem Geschmack.

2012 fing alles an mit Neonlachs, ein Label, das sie mit ihrer Partnerin Lena im Allgäu gründete. In den letzten Jahren machten sich die beiden einen Namen damit, doch die räumliche Distanz und neue Pläne eröffneten schließlich neue Wege. Heute führt Sarah Kaldewey nicht nur Neonlachs weiter, sondern hat mit Kaldewey handcrafted auch ihr eigenes Label – während sich Neonlachs auf Ledertaschen und Oberbekleidung für Frauen und Männer spezialisiert hat, ist Kaldewey handcrafted femininer und klassischer und richtet sich an moderne, elegante Frauen.

Sarah arbeitet dabei saisonunabhängig und kreiert nur zeitlose Stücke, die Anschaffungen fürs Leben sind. Jedes Stück wird erst nach Eingang der Bestellung angefertigt, wodurch sie auf jede Kundin, jedes Maß, jeden Stoff- und Stilwunsch ganz individuell eingehen kann. Handgefertigte Slow Fashion aus München – das schönste Gegenstück zu H&M, Zara und Co. Die Preise beginnen übrigens bei ca. 200 Euro und richten sich nach Kleidungsstück, Material und Arbeitsaufwand. Unsere Lieblingsteile von Kaldewey handcrafted seht ihr hier in der Galerie:

Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg, liebe Sarah!

Alles zum Thema München

Facebook // Bloglovin // Instagram // Twitter

4 Antworten zu “München: Zu Besuch im Atelier Kaldewey”

Schreibe einen Kommentar