3 ways to wear: Die (Kunst-)Ledershorts für die ersten warmen Frühlingstage

2. April 2020 von in

Vielleicht ist es verrückt, beim Blick aufs Thermometer leichtes Bauchkribbeln zu bekommen, aber was ist in diesen verrückten Zeiten schon normal? Mein täglicher Spaziergang ist mir heilig, jetzt bei einer Ausgangsbeschränkung umso mehr. Dass es die letzten Tage aber immer wieder eiskalt war, ja sogar S c h n e e nochmal ein Thema war, setzte mir zu. Ich brauche Sonne, Wärme und das Gefühl, draußen nicht mehr zu frieren. Und das verspricht mir das Thermometer gerade für das kommende Wochenende. Auch wenn ich natürlich zu gern mit meinen FreundInnen gemeinsam die ersten Frühlingstage verbringen würde, ist die Wärme ein schwacher Trost in diesen Tagen. Also werde ich am Wochenende raus gehen, die Sonne allein bei einem ausgiebigen Spaziergang genießen und mir ausmalen, wie der Sommer so wird. Und: Mich endlich mal wieder schön anziehen – wie beispielsweise mit einer Kunstledershorts. Denn Zeit für Outfit-Ideen hatte ich jetzt genug.

Tshirt, Ledershorts, Sneaker, Cap, Tasche

Ich liebe Sneaker, ich liebe bedruckte (Band-)Shirts und ich liebe Ledershorts. Das hier ist mein To-Go-Outfit für jeden Tag. Ich möchte alles jetzt sofort bei 22 Grad tragen, mich mit Freunden über Facetime unterhalten und einen Ingwershot im Garten trinken. Oder irgendwann so wieder FreundInnen treffen.

Cardigan, Shorts, Boots, Tasche

Cardigans sind mein Holy Grail, gerade jetzt an Tagen, an denen es morgens und abends noch frisch ist, tagsüber die Sonne aber schon ihre Strahlkraft zeigt. Natürlich würde ich dieses Outfit am liebsten zu einem Pressday tragen, doch bis das wieder geht, halte ich so Podcast-Interviews und Zoom-Meetings ab.

Tshirt, Shorts, Blazer, Heels, Tasche

Ich freue mich schon jetzt, auf den Tag, an dem ich abends wieder mit FreundInnen Essen gehen und ein Glas Weißwein trinke. Am liebsten in diesem Outfit – der Mix aus Lässigkeit und Eleganz gefällt mir hier besonders. Überhaupt liebe ich momentan alle Oversized-Blazer dieser Welt. Sieht nur niemand, außer meiner Katze. Also werde ich am Wochenende im Garten sitze, dankbar für dieses Privileg sein und gen Himmel und via Facetime mit meinen Liebsten anstoßen.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.