3 ways to wear: Das (Kunst-)Lederhemd

14. Januar 2020 von in

Mal wieder bin ich spät dran, mit einem Trend. Aber ich brauchte eine Weile, mich an den Gedanken zu gewöhnen, eine Bluse oder ein Hemd aus Leder könnte cool sein. Ihr wisst ja, Blusen und ich stehen gerne mal auf dem Kriegsfuß. Unzählige Outfitinspirationen später scheint mir ein Kunstlederhemd eine famose Idee – und ich überlege, den Trend jetzt im Winter noch auszuprobieren. Ob  als Jackenersatz oder Oberteil: Richtig gestylt sieht das Hemd wirklich cool aus – zumindest in der Theorie. Aber seht selbst!

Kunstlederhemd, Pullover, Jeans, Boots, Tasche, Ohrringe

Eine Kombination, die ich tatsächlich jeden Tag tragen würde. Vielleicht sogar die perfekte Kombination für die ersten Frühlingstage. Jeans, Pullover und Boots habe ich bereits im Schrank, mit Ohrringen und dem Kunstlederhemd als Jacken-Ersatz wird das Outfit cool und sogar abendtauglich.

Kunstlederhemd, Tshirt, Jeans, Tasche, Schuhe

Warum spricht mich eigentlich die Kombination aus Jeans, Tshirt und rosafarbener Tasche so sehr an? Damit das Outfit auch noch etwas von mir hat, trage ich zu meiner neuen Lieblingskombi die veganen Sneaker von Veja und das Kunstlederhemd als Jackenersatz. So geht’s auf einen Spaziergang durch München, zum Lunch mit Freund*innen oder einfach in die Natur.

Kunstlederhemd, Bra, Hose, Schuhe, Tasche

Hätte ich nicht schon 20 schwarze Taschen, wäre diese Tasche von COS jetzt meine. In Kombination mit einer lockeren Hose und dem Kunstlederhemd als Oberteil wird der Look perfekt für Abendveranstaltungen, wichtige Events oder einfach ein nettes Date.

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

Eine Antwort zu “3 ways to wear: Das (Kunst-)Lederhemd”

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.