7 ehrliche Outfits, die ich die letzte Woche getragen habe

6. Mai 2020 von in

Zwei Wochen sind vergangen, seit ich meine letzte Outfit-Sammlung veröffentlicht habe. Jetzt habe ich sie wieder gesammelt, für ein weiteres Best-Of meiner Looks, die ich meistens nur fürs Homeoffice angezogen habe. Oder manchmal für meine Yoga-Einheit am Morgen (Notiz: Das „Outfit“ habe ich aus Versehen anschließend den ganzen Tag über getragen). Da wir bereits in die zweite Runde gehen, merkt man es vielleicht schon. Ich finde Gefallen an den Sammlungen. Ich habe darüber nachgedacht, wieso mir die Sammlungen fast schon leichter fallen, als die ehemaligen Outfitposts selbst, in denen wir nur ein Outfit aus der letzten Woche gezeigt haben. Antwort: Sie sind ehrlicher. Natürlich waren die einzelnen Outfits aus den ehemaligen Outfitposts auch ehrlich. Schließlich habe ich sie tatsächlich den ganzen Tag über getragen. Aber ich wusste meistens, dass ein Shooting für das Outfit anstehen würde. Dann habe ich mir doch den einen oder anderen Gedanken mehr darüber gemacht. Das ist jetzt anders.

Die Frage ist doch: Was war zuerst da. Das Outfit oder das Foto? Früher war es das Foto. Ich wusste, dass ein Shooting ansteht und habe mich mit diesem Gedanken angezogen. Nun ist das Outfit zuerst da. Wenn ich mich dann im Spiegel ansehe und denke: „Hm, das sieht ja gar nicht so schlecht aus“, dann kommt erst das Foto.

Die zweite Runde: 7 ehrliche Outfits, die ich die letzte Woche getragen habe!

New Jeans, who dis?

Bootcut Jeans – T-Shirt – Vintage Ledermantel (Ähnlicher hier)Vintage Gucci Bag SonnenbrilleSneaker


Wieso hat mir niemand gesagt, dass ich eine Jeansgröße 28 bin? Mein Leben lang habe ich eine 27 getragen – und es gehasst, Jeans zu tragen. Unbequem waren sie und an PMS-Blähbauch-Tagen war nicht im Entferntesten an eine Jeans zu denken. Diese weite Bootcut-Jeans von & Other Stories habe ich eine Größe größer gekauft und lerne vielleicht endlich Jeans neu lieben.

Dressing up for no reason

MulesHose – Vintage Jacke – Vintage LV Bag

Eine gute Zeit, um seinen Stil herauszufordern und Dinge zu tragen, die man sich letztes Jahr womöglich nicht getraut hätte, zu tragen. Als modeliebende Person habe ich sowieso Spaß daran, etwas Neues in meiner Garderobe auszuprobieren. Doch gerade die Mules mit Plateau-Sohle hätte ich letztes Jahr zwar auch schon geliebt, aber mich nicht getraut zu tragen. Jetzt nutze ich die Zeit und übe mich darin, Plateaus und Heels zu tragen, damit ich mich irgendwann genauso wohl in ihnen fühle, wie in Sneakern. Status: Es klappt sehr gut. Ich werde sie sicherlich noch öfters tragen.

Die XXL Baggy-Jeans

Baggy JeansSneaker Lederblazer


Wo wir gerade noch von größeren Jeans sprachen. Nachdem ich festgestellt habe, dass ich vielmehr eine Größe 28 als 27 bin, war kein Halt mehr. Bequeme Jeans braucht meine Garderobe! Vielleicht sogar in Form der Mutter aller übergroßen Jeans: der Baggy. Diese hier von Eytys wird mein Lieblingsteil im Frühling werden. Eine Oversized-Jeans in Kombination mit einem engen, schlichten Top und fertig ist der 90s Look.

Bye, bye Baby: Die letzten Male Rolli

SchlaghoseSneaker – Rollkragen-Pullover – Vintage Lederjacke

Bye, bye Rolli! Wahrscheinlich war es das letzte Mal, dass ich meinen Lieblings-Rollkragenpullover in dieser Saison getragen habe. Ein bisschen dramatisch ist das schon, weil ich mich in der weichen Merinowolle immer so wohl gefühlt habe. Irgendwie hat der Pullover immer gepasst. Jetzt muss er vorerst einen Sommerschlaf machen, bis ich ihn im kommenden Herbst wieder ausführen werde.

Not-So-Yoga-Skills

Schlafanzughose – Top

Naja, so ein echtes Outfit ist das ja nicht. Streng genommen ist das mein Schlafanzug und meine Sportkleidung zum Yoga. Was man nämlich bei Yoga im Grunde gar nicht braucht, ist übrigens Yoga-Kleidung. Das geht auch ganz hervorragend in Schlafanzughose und einem gemütlichen Oberteil von Calida (beides ausverkauft). Vielleicht sehe ich bei dem nächsten Schlafanzug-Foto beim Yoga schon etwas besser aus, als in dieser Pose. Ich bleibe dran!

Ein neuer Vintage-Fund auf Kleiderkreisel

Vintage Jacke – Longsleeve

Eine gute Zeit für Vintage-Shopping. Na gut, wenn es nach mir geht, ist im Grunde immer eine gute Zeit für Vintage-Shopping. Seit eineinhalb Jahren kaufe ich fast nur noch Second-Hand-Kleidung, und so auch diese lindgrüne Lederjacke, die ich auf Kleiderkreisel für nur 20 Euro erspähte.

SchlaghoseLongsleeve – Vintage Cowboy Mules

Das Outfit habt ihr bereits in meinem letzten Shopping-Post gesehen, aber es verdient auch hier nochmal einen Platz. Ich habe es euch damals gesagt, und sage es euch jetzt: Diese Hose ist everything! Sie ist wie eine Leggings, nur als Hose. Eine Leggings im Schafspelz, oder vielmehr einer Hose. Ach, was weiß ich. Sie ist jedenfalls gemütlich. Ich trage eine Größe 38, für alle, die mir bei dieser Hose nachtun wollen.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

5 Antworten zu “7 ehrliche Outfits, die ich die letzte Woche getragen habe”

    • Liebe Ali, wir bekommen als Bloggerinnen aktuelle Teile von u.a. & Other Stories gestellt. Genau aus diesem Grund kaufe ich nicht zusätzlich neue Teile, sondern fast ausschließlich vintage. Liebe Grüße!

    • Liebe Suse, wir drei – so wie alle anderen Bloggerinnen und Influencer auch – dürfen uns die persönlichen Lieblingsteile natürlich selbst aussuchen :). Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.