Mein Spiegel und ich: 6 Outfits aus einer Woche

16. Juli 2020 von in ,

Es ist ewig her, dass ich mich bewusst angezogen, eine Freundin oder einen Freund getroffen und dabei Outfitfotos für den Blog gemacht habe. Seit Corona ist alles anders, und meine FreundInnen werden nicht mehr als FotografInnen missbraucht. Das erledige ich jetzt meistens selbst. Nach dem Anziehen schnell ein Foto vor dem Spiegel, mit messy Hintergrund und Alltagsstress.

Aber es sind wahrscheinlich die ehrlichsten Outfits, die ich zeige, denn alle habe ich die vergangenen Tage getragen und zwar den ganzen Tag und nicht für ein Outfit-Foto-Treffen. Hier kommen also sechs Outfits aus meinem Alltag, schnell fotografiert, aber mit ganz viel Liebe.

Kleid – Zara (ähnliches hier), Blazer – Weekday,
Tasche – Agneel, Schuhe – Converse

Warum habe ich eigentlich noch nie ein Midi-Kleid mit einem Blazer getragen, frage ich mich an diesem Morgen, als ich aus der Not heraus schnell einen Blazer überwerfe. Ich finde, ich sehe fabelhaft aus – und trage dieses Gefühl den ganzen Tag mit mir umher.
Der Oversized-Blazer von Weekday ist schon seit einigen Monaten in meinem Kleiderschrank, das stretchy Kleid ist gerade erst eingezogen. Die Tasche sowie die Schuhe kennt ihr zu genüge – meine Alltime-Favorites!
In diesem Outfit starte ich die Woche, ich sortiere mich und überlege gerade, wo es in der Zukunft hingeht. Will ich schreiben? Noch ein Buch? Studiere ich nebenbei? Oder starte ich doch endlich einen Podcast, von dem ich schon so lange träume?
Ich werde mir den August Zeit nehmen, um genau diese Fragen zu beantworten. Mal sehen, wo ich dann im Herbst stehen werde.

Jacke – Zara (ähnliche hier), Tshirt – H&M, Jeans – Topshop, Schuhe – Zara (ähnliche hier), Tasche – Agneel, Sonnenbrille – Ace & Tate

Ein Outfit für die Tage, an denen der Sommer nicht so recht weiß, ob er jetzt durchscheinen will oder doch lieber nicht. Es gibt Teile in meinem Kleiderschrank, die ich als erstes rausziehe, wenn ich doch noch schnell eine Jacke brauche. Wie diese khakifarbene Parka-Jacke. Die Tasche, die ich am meisten benutze, ist von Agneel, genauso wie meine Ace & Tate Sonnenbrille. Ohne diese beiden Dinge verlasse ich nur selten das Haus.

Kleid – The Odderside (Fair Fashion),
Sandalen – & other stories (ähnliche hier)

Dieses Outfit ist mein High-Summer-Outfit. Das Chilli Dress von The Odderside habe ich schon seit einem Jahr in meinem Kleiderschrank, aber trage es erst so richtig seit diesem Jahr. Es ist das perfekte, luftige Kleid, mit dem man vom Supermarkt zur Isar und zum Date hüpfen kann. Die Sandalen von & other stories passen in der Theorie wunderbar dazu – aber ich muss gestehen: So richtig warm werde ich mit ihnen nicht. Das liegt nicht an diesem wunderbaren Paar, sondern an meiner Hassliebe zu offenen Schuhen. In Momenten der Vernunft trage ich sie und entscheide wenige Sekunden später, okay, diese Schuhe brauchen eine neue Besitzerin, in Momenten der Unvernunft schlägt mein Herz ganz arg und ich denke, JEDER Mensch braucht ein Paar Sandalen im Schrank. Ihr seht mein Dilemma, nicht?

Kleid – & other stories, Sneaker – Adidas, Tasche – & other stories

Farbe? Ist das wirklich Farbe? Ohja! Ich hatte das Kleid an einer meiner liebsten Influencerinnen gesehen und beschlossen, ich brauche dieses blaue Kleid. Bestellt und sofort verliebt. Nicht nur, weil ich die Farbe zu meinen Haaren feiere, sondern auch, weil es endlich ein Mini-Kleid ist, das nicht alles von mir zeigt. Juhuu! Ich trage es übrigens in Größe L, weil es in jeder anderen Größe ausverkauft war. Ich bin mir ziemlich sicher, S und M wären auch gegangen, durch den Tunnelzug geht aber auch L – und das Beste: Jede Menge Kaktus-Eis hat auch noch Platz.
Mittlerweile gibt es das Kleid übrigens wieder in allen Größen.

Pullover – The Odderside (Fair Fashion), Rock – Weekday,
Sneaker – Adidas, Sonnenbrille – Ace & Tate

Irgendwie dachte ich, dieser Juli wäre sonniger. Also zog ich die Tage immer wieder einen Rock an, schlüpfte im Verlauf des Tages dann obenrum doch in meinen Lieblingspullover. Die schlechte Nachricht: So wird das nichts mit Urlaub daheim. Die gute Nachricht: Ich liebe Pullover-Rock-Kombinationen im Sommer. Es könnte also schlimmer sein.

Regencape – Zara (ähnliches hier), Tshirt – The Odderside (Fair Fashion), Leggings – Calzedonia, Schuhe – Converse

Was? Jetzt auch noch Regen. Ja, diese Woche regnet es – und ich, die nur Fahrrad fährt, ist heilfroh, dass sie sich ein neues Cape zugelegt hat. Ich hatte ganz lange eine wundervolle Regenjacke in Rosa, aber um ehrlich zu sein: Ich hab’s nicht mehr gefühlt. Die Regenjacke erfreut jetzt jemand anderen (auf eBay Kleinanzeigen verschenkt), und ich düse mit meinem khakifarbenen Cape durch die Stadt. Untendrunter trage ich meinen absoluten Entspannungs-Look: Tshirt und Leggings. Corona made me do it.

– Anzeige wegen Markennennung –

– Anzeige wegen PR-Sample –

– Dieser Artikel enthält Affiliatelinks –

Sharing is caring

8 Antworten zu “Mein Spiegel und ich: 6 Outfits aus einer Woche”

  1. Wie süß ist dieser weiße Rock bitte.
    Hab übrigens in deine Podcastfolge mit Emotion reingehört – ist supergut geworden! Kann deine Podcastidee nur befürworten ;)

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast.